Wer am richtigen Flughafen startet, spart Zeit und Geld

saldo 10/2018 vom

von

Bei der Wahl des Abflugorts lohnt es sich, flexibel zu sein. Denn je nach Destination geht der günstigste Europa-Direktflug mal ab Basel, Bern, Genf oder Zürich.

Günstige Direktflüge: Je nach Reiseziel und Buchungszeitpunkt schneiden Basel, Bern, Genf oder Zürich (von links) besser ab (Bild: iSTOCK)

Günstige Direktflüge: Je nach Reiseziel und Buchungszeitpunkt schneiden Basel, Bern, Genf oder Zürich (von links) besser ab (Bild: iSTOCK)

Direkte Flüge sind schnell und bequem. Und es muss nicht immer von Zürich aus sein. Bei den Interkontinentalstrecken ist der Flughafen Zürich zwar die erste Wahl. Für europäische Destinationen gibt es inzwischen aber viele ­Direktflüge von anderen Schweizer Flughäfen aus. Ab Basel und Genf kommen Reisende zum Beispiel in Städte wie Athen, Lissabon und Rom oder an Feriendestinationen wie ­Kreta, Mallorca oder Teneriffa. Insgesamt listet die Suchmaschine Google 158 Direktflugziele ab Zürich auf. Ab Genf sind es 103, ab Basel 85 und ab Bern 21. 

Doch nach welchen Kriterien soll man den Abflugort wählen? Wer kurze Wege bevorzugt, möglichst rasch einchecken und ans Gate gelangen will, reist am besten via Basel, wenn er die Wahl hat. In Zürich muss man für die Abfertigung mehr Zeit einplanen. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Wucherpreise für Mineralwasser

Swiss: Jeder fünfte Flug ist unpünktlich

TIPPS und Links