Tipps und Links

saldo 10/2014 vom

Zelten in Frankreich

www.campingfrance.com
Eine umfangreiche Website für Campingferien in Frankreich. Die Plätze lassen sich nicht nur nach Region, sondern auch nach Freizeitkriterien wie Sport, Wellness oder nach Lage des Platzes (z.B. «direkter Strandzugang») suchen. Von einigen Plätzen gibt es eine Übersicht auf Video. Man kann sich die Seite auch auf Deutsch ansehen. 

Eine Reise vorbereiten

www.tcs.ch

Die Reisecheckliste des TCS hilft bei den Reisevorbereitungen (unter «Reisen & Camping» / «Infos nach Themen» / «Ferienvorbereitung»). Einige Tipps weisen auf TCS-eigene Leistungen hin. Die anderen berücksichtigen Ge­päck, Hausschlüssel ebenso wie Navigationsgerät und Reiseapotheke. So sollte nichts vergessen gehen. 

Touren planen

www.gipfelbuch.ch

Gipfelbuch.ch ist ein Portal, auf dem Bergsportler ihre Touren in den Alpen planen können. Man findet eine umfangreiche Liste mit Hütten. Unter «Tourenführer» gibt es diverse Tourenvorschläge mit An­gaben zu Karten, Unterkünften oder Routen. Man kann auch Tourenpartner suchen. Für Detail­infos muss man sich kostenpflichtig registrieren. 

Im Wohnmobil durch Deutschland

Nach Sylt, Rügen oder Berlin mit dem Wohnmobil? – Perfekt, meint Thomas Kliem. Die Reisekosten halten sich in Grenzen, viele Camping- oder Stellplätze verfügen über eine gute Infrastruktur. Der Geograf und Journalist stellt in seinem Buch 50 Reiseziele in Deutschland vor. 

Er fängt im Norden an. Neben den bekannten Zielen Sylt oder Lübeck gibt es auch Kapitel zu Unbekannterem: Kleine Städte an der Schlei, einem Fluss zwischen Schleswig und Ostsee etwa. Oder Flensburg nahe der dänischen Grenze, das eine bewegte Geschichte hinter sich hat. Über das Harzgebirge oder Städte wie Köln und Düsseldorf geht es weiter nach Süden. Das Allgäu lohnt sich laut Kliem für Reisende mit dem Wohnmobil wegen der abwechslungsreichen Landschaft und schmucken Städtchen. 

Der Autor bietet jeweils am Anfang der Kapitel eine knappe Übersicht über Geschichte und Geografie der Ortschaften. Dann folgen Angaben zu Kulinarischem, Kultur oder besonders Sehenswertem: Im Harz sollte man sich mit dem traditionellen Bergbau auseinandersetzen, in Eisenach in Thüringen die Wartburg besuchen, im Moseltal Riesling degustieren.  

Die Texte sind mit Fotos illustriert, ein Kartenausschnitt sorgt für minimale Orientierung. Informationen zu Stell- und Campingplätzen sind separat aufgeführt. Kliems Buch ersetzt nicht den Reiseführer, eignet sich aber als inspirierende Bordliteratur.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Kurz und bündig: Problem mit dem Stecker

In Österreich tanken Sie günstiger

Hörgeräte-Batterien: Gleiche Ware, dreifacher Preis