Nur jeder Dritte findet dank der IV eine neue Stelle

saldo 01/2019 vom | aktualisiert am

von

Die IV ­finanzierte 2017 Eingliederungsmassnahmen für rund 41 000 Menschen mit Behinderungen. Doch nur einem kleinen Teil half das, eine Arbeit zu finden.

SVA Züirch/IV-Stelle (Bild: pd)

SVA Züirch/IV-Stelle (Bild: pd)

Nicole H. war verzweifelt. Seit Tagen schlief sie kaum, Medikamente halfen nicht. Sie konnte sich nicht vorstellen, je wieder zu unterrichten. Die Primarlehrerin aus dem Berner Oberland litt an schweren Depressionen und war seit zweieinhalb Jahren krankgeschrieben. Sie freute sich, dass ihr die Invalidenversicherung (IV) eine anderthalbjährige Umschulung zur ­«Genesungsbegleiterin» bewilligte. Jetzt begleitet sie Menschen mit psychischen Krisen. 



Die IV fin [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Neue Gerichtsurteile: IV: Muss Antrag auf Eingliederung prüfen

Hörgerät im Ausland kaufen?

IV-Rente: Wie viel darf ich noch arbeiten?