Mineralwasser-Test: Viele Sorten mit Schadstoffen

K-Tipp 15/2014 vom | aktualisiert am

von

Wer Mineralwasser kauft, erwartet ein ­schadstofffreies Produkt. Und mehr Mineralien als im Hahnenwasser. Im K-Tipp-Test mit 20 stillen ­Mineralwassern ­er­reichten jedoch nur zwei die Gesamtnote «sehr gut».

Mineralwasser wird unbehandelt aus tiefen Gesteinsschichten direkt in Flaschen abgefüllt. Darum gilt es als besonders rein. Dafür müssen Konsumenten teils einen happigen Preis zahlen: 1,5 Liter ­Mineralwasser kosten je nach Marke 20 Rappen bis Fr. 6.75. Zum Vergleich: Die gleiche Menge Leitungswasser kostet in Zürich weniger als 1 Rappen.

Doch ist das Flaschenwasser sein Geld auch wert? Der K-Tipp schickte 20 der meistverkauften stillen Mineralwasser ins Speziallabor. 9 stammen aus der Schweiz, 5 aus Italien und 4 aus Frankreich. Gestestet wurden auch ein deutsches Wasser sowie ­eines von den weit entfernten Fidschi-Inseln. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Eine Quelle, viele Namen

Wucherpreise für Mineralwasser

Leitungswasser ist so gut wie Mineralwasser

Aktuelles Heft

referendum

Schritt für Schritt zum richtigen Körpergewicht

Aktuelle Ratgeber

Schlüsselfundmarke

Aktuelle Tests

Unsere Handy-Apps

Testsieger saldo App

Testsieger für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung