Darauf sollten Sie beim Fernsehkauf achten

saldo 13/2018 vom

von

TV-Hersteller und -Händler bewerben ihre Geräte mit zahlreichen Fachausdrücken. saldo sagt, was sie bedeuten und welche Funktionen man getrost ignorieren kann.

Qual der Wahl: Im TV-Alltag sind technische Schnickschnacks überflüssig (Bild: istock)

Qual der Wahl: Im TV-Alltag sind technische Schnickschnacks überflüssig (Bild: istock)

Ratlos steht der Kunde im TV-Geschäft vor den ­Regalen. Ein TV-Hersteller schwört auf seinen «OLED-Bildschirm», der nächste lockt mit ­einem «DVB-Triple-Tuner» und ein dritter mit «UHD» und dem angeblich ­vielseitigen «Smart TV». Doch was bedeutet das ­Kauderwelsch? ­Nach­folgend lesen Sie, was hinter den zehn wichtigsten Fachaus­drücken steckt.



Bildwiederholfrequenz

[...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

3D-Fernseher sterben aus

Grossbild-Fernseher: Hoher Standard bei Bildqualität und Ausstattung

Fernseher: Gute Bildqualität geht ziemlich ins Geld