Blutdruckmessgeräte: Am Oberarm geht es einfacher

saldo 02/2018 vom

von

Gute Blutdruckmessgeräte gibts für den Oberarm und für das Handgelenk. Manche messen aber nicht präzise ­genug oder sind umständlich zu handhaben. 
 
Man kann den Blutdruck nicht nur beim Arzt, sondern auch zu Hause selbst kontrollieren. Wichtig ist dabei: Die Messgeräte müssen genau sein – und einfach zu bedienen. Der «Gesundheitstipp» hat sechs Blutdruckmesser für den Oberarm und sechs Modelle fürs Handgelenk testen lassen und in ­einem Labor die Genauigkeit und die Handhabung geprüft. 
 
Testsieger bei den Messgeräten für den Oberarm ist das «MC A6» von Omron. Es misst den Blutdruck als einziges Gerät sehr gut. Der zweitplatzierte «Duo Control Medium» von Tensoval erhielt immerhin noch die Note «gut». Er ist leichter zu ­bedienen und kostet 30 Franken ­weniger als der Testsieger.
 
Die Geräte fürs Handgelenk sind einfacher anzuziehen. Die ­Messung ist aber anstrengender. Der Arm muss angewinkelt sein, damit das Gerät auf Herzhöhe ist. Am ­besten bewertet wurde in dieser ­Kategorie das «BC 40» von Beurer. Es misst genau, ist aber etwas umständlich zu bedienen.
 
Das günstigste Gerät kostet 35 Franken
 
Gute Blutdruckmesser für den Oberarm:
  • Omron M6 AC (Fr. 159.–, Odeon-Apotheke, Zürich)
  • Tensoval Duo Control Medium (Fr. 129.–, Sunstore.ch)
  • Trisa Cardio Pro 4.0 (Fr. 79.–, Galaxus.ch)
  • Miostar Pressure Monitor Pro 900 (Fr. 111.–, M-Electronics)
Gute Blutdruckmesser für das Handgelenk:
  • Beurer BC 40 (Fr. 35.50, Fust.ch)
  • Medisana BW300 Connect (Fr. 89.95, Coop City)
  • Tensoval Mobil Classic (Fr. 58.–, Siroop.ch)
Quelle: «Gesundheitstipp», Ausgabe 1/2018, für Fr. 4.50 am Kiosk oder unter Tel. 044 253 90 80
0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Test verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Nur ein Massagegerät hilft gut

Blutdruckmessgeräte: Viele Geräte messen nicht genau

Drei Geräte messen Blutdruck zuverlässig