Schweizer Exporte schaden dem Klima

saldo 20/2018 vom

von

Transporte mit dem Flugzeug sind nicht gut für die Umwelt. Kaum bekannt ist: Die Schweiz ­exportiert auf dem Luftweg mehr Waren, als sie ­importiert.

Die Schweizer Exporte per Luftfracht entsprechen 2650 voll beladenen Airbus 340-300 (Bild: GETTY)

Die Schweizer Exporte per Luftfracht entsprechen 2650 voll beladenen Airbus 340-300 (Bild: GETTY)

Wer Mangos aus Brasilien oder andere exotische Früch­te kauft, schadet der Umwelt. Denn die Händler bringen solche Früchte oft mit dem Flugzeug ins Land. Der CO2-Ausstoss der Jets belastet das Klima. Zahlen der eidgenössischen Zollverwaltung zeigen: 



Im vergangenen Jahr importierten Schweizer Firmen per Luftfracht 80 000 Tonnen Waren im Wert von 31 Mil­liar­den Franken. Gleich­zeitig exportierte das Land 114 000 Tonnen Güter im [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Panik lässt sich nicht simulieren

Klimatickets bei Swiss und Lufthansa: Am falschen Ort gespart

Fit in die Ferien