Occasions-iPhone als neues Gerät verkauft

K-Tipp 03/2019 vom

von

Conforama verkauft Occasionsmodelle von iPhones. Doch nicht alle sind als gebraucht gekennzeichnet.

Im Internet verkauft Conforama verschiedene iPhone-Modelle mit einem Rabatt zwischen 16 und 38 Prozent. So kostete etwa das Modell ­iPhone 7 Gold mit 32 Gigabyte Speicher Anfang Februar 499 statt 599 Franken. Das veranlasste K-Tipp Leser Martin Fürst aus Zürich zum Kauf. Was er nicht wusste: Bei diesem iPhone handelte es sich nicht um ein fabrikneues, sondern um ein gebrauchtes und wiederaufbereitetes Modell. Darauf wies ­Conforama im Internetshop nur mit der unverständlichen Bezeichnung «Grad A+ zurückgesetzt» hin. Auch bei anderen Modellen fehlte der Hinweis «gebraucht». Fürst ist verärgert: «Das ist kein Rabatt, sondern ein überteuerter Occasionspreis.»

Eine K-Tipp-Stichprobe zeigt: Fust, ­Interdiscount, Media-Markt und M-Electronics bieten keine Occasions-Smartphones an. Nach der Intervention des K-Tipp ­setzte Conforama bei allen Occasions-­Handys einen entsprechenden Hinweis.

Gut zu wissen: Gebrauchte und wieder­aufbereitete Elektronikgeräte werden auch unter der Bezeichnung «refurbished» verkauft.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Frage & Antwort: Wie stelle ich die Videoqualität am iPhone ein?

Wie verzögere ich die Handy-Sperre?

Kurz und bündig: Knausrige Garantieleistung