Handyabos: Im Ausland günstig surfen

saldo 10/2019 vom

von

Mobiles Internet im Ausland muss nicht mehr teuer sein. Bei vielen Handyabos ist das Surfen im EU-Raum bereits enthalten. Die Preise unterscheiden sich jedoch deutlich. Das zeigt ein Vergleich von acht Handyabos.

Beispiel: Wer in der Schweiz viel telefoniert und in den EU-Ländern surfen will, zahlt bei der Telekomfirma Talktalk mit dem Abo «Talktalk 20» Fr. 19.95 pro Monat. Enthalten sind laut Talktalk unlimitierte Anrufe in der Schweiz und in die EU sowie 1 Gigabyte (GB) für Datenverkehr in der Schweiz und der EU.

Das reicht Durchschnittsnutzern für das Aufrufen von Websites, von Strassenkarten in fremden Städten oder fürs Telefonieren via Skype bei weitem. Bei Wingo sind beim «Fair Flat»-Abo für 25 Franken neben dem Telefonieren in der Schweiz sogar 2 GB Auslandsdaten enthalten.

Andere Abos sind deutlich teurer: Bei UPC kommen Auslandssurfer mit dem «Flex Europe» neben unlimitierten Anrufen in der Schweiz und der EU ebenfalls zu 2 GB Datenguthaben in der EU. Das kostet jedoch 39 Franken pro Monat. Die Swisscom verlangt für dasselbe sogar 45 Franken. Bei Sunrise erhalten die Kunden mit dem Abo «Swiss Calls» und dem «Travel Data»-Paket auch 2 GB Internet in der EU, zahlen dafür aber Fr. 59.90. Dazu gibt es unbegrenzte Anrufe in der Schweiz. Für ebenfalls Fr. 59.90 erhält man bei Salt mit dem «Swiss»-Abo nur 500 MB Datenguthaben für die EU.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Telefonkosten im Ausland sparen

Verbotener Scheinrabatt

Bei Anrufen ins Ausland ist Swisscom am teuersten