Vegane Kosmetik: Eine vegane Hautcreme gibt es für 6 Franken

saldo 09/2018 vom

von

Bei veganer Kosmetik verzichten die Hersteller auf Inhaltsstoffe ­tierischer Herkunft wie Bienenwachs, Seide oder Lanolin (Wollfett aus Schafwolle). 

«Öko-Test» hat 30 vegane ­Pflegeprodukte im Labor prüfen lassen. Gesucht wurde nach ­krebserregendem Formaldehyd, unerwünschten Duftstoffen und den problema­tischen Mineralölbestandteilen MOSH und MOAH. Diese stehen ebenfalls im Verdacht, krebserregend zu sein. Die meisten Produkte sind gut oder sehr gut. Eine ­Garantie ist das Label «vegan» aber nicht. Sechs der ­getesteten Kosmetika sind ­ungenügend.

Produkte ohne schädliche Inhaltsstoffe

Sehr gute Shampoos:

  • I + m Wild Life for Men Argan & Zaubernuss Shower Gel & Shampoo (Fr. 11.64, Ecco-verde.ch)
  • Nonique Feuchtigkeits-Shampoo (Fr. 8.10, Ecco-verde.ch)
  • Botanicals Fresh Care Lavendel Haarshampoo (Fr. 9.90, Douglas.ch)

Sehr gute Hautpflegeprodukte:

  • Bio Végane Bio-Acai 24h Pflege (Fr. 17.48, Ecco-verde.ch)
  • Lavera Basis Sensitiv Creme Soft (Fr. 6.–, Galaxus.ch)
  • Urtekram Körperlotion Rose (Fr. 11.90, Siroop.ch)

Quelle: «Öko-Test», Ausgabe 5/2018, für Fr. 7.90 am Kiosk 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Test verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Plastikteile in «Pflanzen-Kosmetik»

Ob Shampoo oder Bodylotion: Viele sehr gute vegane Produkte

Philips: Werbung ohne Hand und Fuss