Test: Ein guter Ventilator für nur 40 Franken

saldo 11/2016 vom | aktualisiert am

von

Keine Angst vor der Sommerhitze: Kühlung spenden alle Ventilatoren. Einige getestete Geräte sind aber unstabil. Und der Winkel des Luftstroms lässt sich kaum einstellen.

Ventilator (Bild: pd)

Ventilator (Bild: pd)

Schweiss auf der Haut verdunstet im Wind schneller. Die Körperwärme wird rasch ab­ge­führt. Deshalb ist der kühlende Effekt eines Ventilators am stärksten, wenn man schon leicht schwitzt. Doch Vorsicht: Wenn man zu lange direkt im Luftstrom sitzt, kühlt der Körper an den entsprechenden Stellen zu stark aus. Das kann zu verspannten Muskeln oder einer Erkältung führen. Darum ist es wichtig, dass sich der Luftstrom gut regeln lässt – sowohl in der Stärke wie auch in der Richtung.

saldo und «Kassensturz» schickten zwölf Venti­lato­ren ins Labor. Die Experten prüften das Windgefühl auf der Haut, die Handhabung und die Sicherheit. Zusätzlich untersuchten sie, wie viel Luft die Ventilatoren bewegen können und wie laut sie sind (siehe Unten «So wurde getestet»). Alle getesteten Geräte eignen sind für mittelgrosse Räume und lassen sich horizontal hin und her bewegen. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Ein Sitzplatz an der Sonne

Wenn Kleider krank machen

Sportkleidung: Vergleichen - und viel Geld sparen