Randen-Chips sind fettiger als klassische Pommes-Chips

saldo 10/2018 vom

von

Gemüse ist gesund – aber nicht als Chips. Die knackigen Snacks sind oft stark mit Schadstoffen belastet und strotzen vor Fett und Zucker.

Tortilla schlägt Gemüse (Bild: DOMINIQUE SCHÜTZ)

Tortilla schlägt Gemüse (Bild: DOMINIQUE SCHÜTZ)

Es müssen nicht immer Pommes-­Chips sein. Es gibt auch Gemüse-Chips aus ­Zutaten wie Mais, Randen oder Grünkohl. In einigen Produkten stecken mehrere Gemüsesorten. Doch je mehr Sorten eine ­Packung enthält, desto ungesünder sind die Chips. Zu diesem überraschenden Ergebnis kam der Test von saldo und «Kassensturz». Das Labor LUFA-­ITL in Kiel (D) hat 20 Chips geprüft, darunter 5 Gemüsemischungen. Die Experten untersuchten den Gehalt der Schadstoffe Acrylamid und Nitrat sowie den Anteil an Fett, Zucker und Salz. Auch im Fokus: der Geschmacksverstärker Glutamat (siehe unten «So wurde getestet»). 

Viele Leute glauben, Gemüse-Chips seien gesünder als Pommes-Chips. Deshalb kamen zum Vergleich auch die «Zweifel Paprika Original Chips» ins Labor. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Konsument Frenkel: Gefahr für die Beziehung

Glacemaschinen im Test: Die teuerste ist die beste

Rückrufliste: Gefährliche Produkte