Jeder zweite Sonnenschirm hat bei Wind Probleme

K-Tipp 11/2016 vom | aktualisiert am

von

Erfreulich: Der Schutz vor UV-Strahlen ist bei Sonnen­schirmen kein Problem mehr. Auch günstige Produkte schnitten gut ab. Allerdings zeigen einige Schirme im Dauertest und bei Wind deutliche Schwächen.

Bereits bei einer Wind­geschwindigkeit von 50 km/h verbogen sich die Gestänge von «Billy» (Micasa) und «Sonnenschirm Basic Easy» (Derby).

Bereits bei einer Wind­geschwindigkeit von 50 km/h verbogen sich die Gestänge von «Billy» (Micasa) und «Sonnenschirm Basic Easy» (Derby).

Das Testex-Labor in Zürich hat im Auftrag des K-Tipp zwölf weit­verbreitete Sonnenschirme auf UV-Schutz untersucht und geprüft, wie schnell die Farbe der Schirme ausbleicht. Zudem unterzog das PZT-Labor in Wilhelmshaven (D) die Schirme mehreren Belastungstests (siehe Kasten «So wurde getestet» Seite 19). Die getesteten Schirme ­haben einen Durchmesser von 2 bis 2,5 Metern.

Das Resultat: Mit einer einzigen Ausnahme bekamen alle Schirme punkto Schutz vor schädlichen ­Ultraviolett-Strahlen die Höchstnote. Nur der «Marktschirm Sunline III» von Doppler erhielt bei diesem Testkriterium Abzüge. Mit einem Sonnenschutzfaktor von 40 ist dieser Schirm aber immer noch gut. 

Bei einem Strandschirm-Test der Zeitschrift «Gesundheitstipp» vor sieben Jahren (7/2009) war die Situation noch völlig anders: Jedes dritte Produkt schützte mangelhaft vor UV-Strahlung. Der aktuelle K-Tipp-Test zeigt: Viele Hersteller haben inzwischen reagiert und dieses Problem behoben.

In der Gesamtwertung erreichten die drei Sonnenschirme von Hersteller Glatz eine sehr gute Note. Testsieger ist der «Sonnenschirm Push Up écru». [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Test: Ein guter Ventilator für nur 40 Franken

Sonne und Schatten nach Mass

Nicht jede Sonnencreme schützt gut

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Swisscom

Hier Musterbriefe zu den Vertragsänderungen herunterladen:
Ablehnung Swisscom Datenschutzerklärung
Ablehnung aller Swisscom Vertragsänderungen

Fair-Preis-Initiative

Hier Unterschriftenbogen herunterladen

Schlüsselfundmarke

Aktuelle Tests

Roaming-Kosten

Seit dem 1. Januar 2009 haben Schweizer wegen überrissenen Handy-Gebühren im Ausland

zuviel bezahlt.

Kreuzworträtsel

Unsere Handy-Apps

Testsieger saldo App

Testsieger für Apple und Android

E-Nummern App

E-Nummern für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung