Guter Zahnschutz für Fr. 1.49

K-Tipp 10/2017 vom

von

Die meisten Sensitiv-Zahnpasten enthalten ­genügend ­Fluorid für den Schutz vor Karies. Verfärbungen lassen sich damit aber nur beschränkt entfernen.

Die deutsche Stiftung Warentest liess zehn Sensitiv-Zahn­pasten im ­Labor unter­suchen. Solche Zahnpasten sollen sich besonders für ­empfindliche Zähne eignen. Punkto ­Kariesschutz bewertete das ­Labor den Fluorid­gehalt der zehn Produkte. Bei ­diesem Krite­rium schafften sieben Zahnpasten eine gute oder sehr gute Note.

Für den Test glät­teten, polierten und verfärbten die Experten zudem Schneidezähne von Rindern. Denn deren Struktur ist mit der von mensch­lichen Zähnen vergleichbar. Dann wurden die Rinderzähne standardisiert geputzt. So er­mittelte das Labor, wie gut Zahnpasten Verfärbungen entfernen. Das schaffen die meisten Pro­dukte nur beschränkt. Einzig der «Sen­sitive» von Zen­dium gelingt dies gut. Trotzdem schliesst sie insgesamt nur genügend ab. Grund: Sie schleift die Zähne stärker ab, als von einer Sensitiv-­Zahnpasta erwartet werden kann.

Der K-Tipp testete vor vier Jahren normale Zahn­pasten: Damals waren die günstigen Zahnpasten Dentofit Coolfresh von Aldi und Combident 3-fach-­Schutz von Denner sehr gut.

Gute, in der Schweiz erhältliche Sensitiv-Zahn­pasten:

  • Nevadent Sensitive Plus (Fr. 1.49, Lidl)
  • Elmex sensitive ­professional (Fr. 5.90, Migros)
  • Sensodyne Multicare Original Zahnpasta (Fr. 7.55, Adlershop.ch)

Sehr gute normale Zahnpasten (K-Tipp 1/2013):

  • Dentamed Allround Complete (Fr. 2.75, Coop) 
  • Dentofit Coolfresh (Fr. –.59, Aldi) 
  • Candida Peppermint (Fr. 2.75, Migros) 
  • Combident 3-fach-Schutz (Fr. –.70, ­Denner)

Quelle: «Test» 4/2017

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Test verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Tests: Zahnpasta

Guter Schutz vor Karies

Sämtliche Produkte sind mindestens gut

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Bier

Bei «Schweizer Bier» muss nur das Wasser aus der Schweiz stammen. Hopfen und Malz aus dem Ausland sind erlaubt (siehe K-Tipp-Artikel).

Swisscom

Hier Musterbriefe zu den Vertragsänderungen herunterladen:
Ablehnung Swisscom Datenschutzerklärung
Ablehnung aller Swisscom Vertragsänderungen

Fair-Preis-Initiative

Hier Unterschriftenbogen herunterladen

Schlüsselfundmarke

Aktuelle Tests

Roaming-Kosten

Seit dem 1. Januar 2009 haben Schweizer wegen überrissenen Handy-Gebühren im Ausland

zuviel bezahlt.

Kreuzworträtsel

Unsere Handy-Apps

Testsieger saldo App

Testsieger für Apple und Android

E-Nummern App

E-Nummern für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung