Ein guter Kajalstift für weniger als drei Franken

K-Tipp 03/2018 vom

von

Ohne viel Druck einen schönen Lidstrich ziehen: Mit den meisten Kajalstiften gelingt das gut. Sie verschmieren allerdings schnell. Und: Drei Produkte enthalten zu viel Schwermetall.

Lidstrich: Lässt die Augen ausdrucksvoller erscheinen (Bild: GETTYIMAGES)

Lidstrich: Lässt die Augen ausdrucksvoller erscheinen (Bild: GETTYIMAGES)

Schon die alten Ägypter ­färbten sich die Augenlider mit Russ. Heute verwendet man dazu meist einen Kajalstift. Dieser ­besteht wie ein Farbstift aus einer farbigen Mine in einem Schaft aus  Holz oder Kunststoff. Der schwarze Lidstrich betont die ­Augen und lässt sie ausdrucks­voller erscheinen.

Der K-Tipp schickte insgesamt zwölf häufig verkaufte Kajalstifte ins Labor. Es prüfte die Produkte in einem Praxistest. Zudem analysierten die Experten die Stifte auf heikle Inhaltsstoffe (siehe Unten «So wurde getestet»).

Resultate: Für sieben Produkte gab es die Note «gut». Vier Stifte schnitten genügend ab, einer war ungenügend. Testsieger wurde der «Soft Kajal Eye Pencil» von H & M. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Kosmetikstift reizt Augen

Lipgloss im Test: Vier sind makellos

Krebserregende Stoffe in Mascara und Lidschatten