Multiroom-Lautsprecher: Der von Google fällt durch

saldo 20/2017 vom | aktualisiert am

von

Kleine Multiroom-Lautsprecher können mit grossen Hi-Fi-Boxen nicht mithalten. Das zeigt der saldo-Test. Fünf der elf Produkte haben aber einen guten Klang.

Kabellose Lautsprecher: Musik in der ganzen Wohnung (Bild: iSTOCK)

Kabellose Lautsprecher: Musik in der ganzen Wohnung (Bild: iSTOCK)

Eine Nachrichtensendung läuft in der Küche, eine Mozartsinfonie im Wohnzimmer und im Bad rocken die Rolling Stones – Multi­room-Lautsprecher machens möglich. Vorteil: Man braucht nicht in jedem Zimmer ein Abspielgerät. 

 

Multiroom-Boxen werden zentral über eine App auf dem Handy oder einem Tablet gesteuert. Jeder Hersteller hat eine eigene App. Die Musik wird per drahlosem Internet (WLAN) auf die Boxen in den verschiedenen Räumen übertragen. Wichtig ist, dass das WLAN-Signal an allen Standorten stark genug ist. Sonst muss das ­Signal mit einem WLAN-Repeater verstärkt werden. 

 

Jede Multiroom-Box braucht einen Stromanschluss. Die Musik kann auf einem Smartphone oder einer Computerfestplatte gespeichert sein. Sie lässt sich aber auch direkt aus dem Internet streamen. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Tests: Multiroom-Lautsprecher

Funklautsprecher für zu Hause: Grosse Preisunterschiede

WLAN-Lautsprecher