Babyphone-Test: Reichweite bis 650 Meter

K-Tipp 08/2017 vom | aktualisiert am

von

Babyphones übertragen heute die Geräusche weiter als früher. Aber einige Geräte strahlen relativ stark. Das ergab der K-Tipp-Test.

Nur zwei Produkte mit guter Gesamtnote (Bild: Fotolia/tiagozr)

Nur zwei Produkte mit guter Gesamtnote (Bild: Fotolia/tiagozr)

Der K-Tipp schickte zehn der meistverkauften Babyphones ins Labor. Sie kosteten zwischen 40 und 160 Franken. Die Experten massen die Über­tragungsqualität und die Reichweite. Zudem bewerteten sie, ob die Bedienung praktisch und funktional ist. Und wie stark die Geräte strahlen (siehe Unten, «So wurde getestet»).

Im Test nicht berücksichtigt wurden Geräte mit ­Videofunktion, weil diese meist eine deutlich hö­here Strahlung verursacht. Aus­serdem ist eine Totalüberwachung der Babys in der Regel nicht nötig. Der Test ergab, dass die Audio-Ge­rä­te die Eltern ­zuverlässig über Geräusche der Kleinen informieren – mit ­einer guten Tonqualität.

Nur ein Gerät mit wenig Strahlung

Alle Geräte erreichen mindestens 400 Meter Reichweite und durchdringen fünf Wände. Das Comtel-Phone reichte ­im Freien 650 Meter weit. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

BabyPhones: Viele Geräte strahlen zu stark

Babyphones: Praktische Geräte mit Kamera

Wlan-Router im Test: Gute Qualität schon für 60 Franken

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Musik

Schallplatten erleben ein Revival. Würden Sie auch zurück zur LP?

Swisscom

Hier Musterbriefe zu den Vertragsänderungen herunterladen:
Ablehnung Swisscom Datenschutzerklärung
Ablehnung aller Swisscom Vertragsänderungen

Fair-Preis-Initiative

Hier Unterschriftenbogen herunterladen

Schlüsselfundmarke

Aktuelle Tests

Roaming-Kosten

Seit dem 1. Januar 2009 haben Schweizer wegen überrissenen Handy-Gebühren im Ausland

zuviel bezahlt.

Kreuzworträtsel

Unsere Handy-Apps

Testsieger saldo App

Testsieger für Apple und Android

E-Nummern App

E-Nummern für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung