Inhaltsverzeichnis

saldo - 03/2020

saldo 03/2020

So werden die Schweizer rund um die Uhr überwacht
saldo

So werden die Schweizer rund um die Uhr überwacht

| Die Fichenaffäre ist seit 30 Jahren Geschichte. Doch die Überwachung der Bürger durch Staat und Unternehmen ist ­heute viel schlimmer. Weiter
 
Hotelportal: Zimmer annulliert, Geld behalten
saldo

Hotelportal: Zimmer annulliert, Geld behalten

 
Es gibt noch Taschenfahrpläne
saldo

Es gibt noch Taschenfahrpläne

Die SBB und der Zürcher Verkehrs­verbund sparen bei den praktischen Reisebegleitern. Andere Betriebe bleiben weiter kundenfreundlich. Weiter
 
Akkus gehören nicht in den Abfall
saldo

Akkus gehören nicht in den Abfall

E-Bike-Akkus kann man reparieren. Geht das nicht, soll man sie dem Händler zurückgeben. Weiter
 
Tipps für Winterwanderungen
saldo

Tipps für Winterwanderungen

 
Ferien auf dem Fluss haben Sparpotenzial
saldo

Ferien auf dem Fluss haben Sparpotenzial

| Bei der Miete eines Haus­boots kann man mehrere Hundert Franken sparen, wenn man die Angebote ­vergleicht. Denn die ­selben Boote ­kosten je nach­ Vermieter oder Vermittler­plattform ­unterschiedlich viel. Das zeigt der Preis­vergleich von saldo. Weiter
 
So kann man Musik streamen
saldo

So kann man Musik streamen

| Mittels Streaming lässt sich Musik via Internet ins Wohnzimmer holen. saldo zeigt, wie das geht – anhand der vier Plattformen mit der grössten Musikauswahl. Weiter
 
Film: Wie Kleider die Umwelt zerstören
saldo

Film: Wie Kleider die Umwelt zerstören

Die Textilindustrie vergiftet Flüsse und Seen. Das Färben und Bleichen von Jeans etwa sorgt in Ländern wie China oder Bangladesh für ­massive Umweltschäden. Weiter
 
Ein teures und nutzloses Kistchen
saldo

Ein teures und nutzloses Kistchen

| Die Firma Sanofit verkauft ein Gerät, das vor Elektrosmog schützen soll. Doch Experten raten davon ab: Das Gerät sei nutzlos – und könne das Problem sogar verstärken. Weiter
 
Kontrastmittel: Bis zu sechs Mal teurer als in Deutschland
saldo

Kontrastmittel: Bis zu sechs Mal teurer als in Deutschland

| Patienten in der Schweiz müssen überrissene Preise für Kontrastmittel zahlen, die bei Untersuchungen ­verwendet werden. Das Bundesamt für Gesundheit tut nichts dagegen. Weiter
 
Streit um einen reparierten Audi
saldo

Streit um einen reparierten Audi

| Ein Garagist verlangt von ­einem Unternehmen 5000 Franken. Doch der Firmenchef behauptet, er habe die Arbeiten gar nicht in Auftrag gegeben. Weiter
 
Zehn Fragen zu Fristen
saldo

Zehn Fragen zu Fristen

 
Bargeld immer beliebter
saldo

Bargeld immer beliebter

| Schweizer Finanzinstitute bewerben für teures Geld ihre Kreditkarten und Maestrokarten. Doch die  Bevölkerung vertraut lieber auf Bargeld. Bares hat viele Vorteile. Es ist im Gegensatz zu den Karten gratis und wird überall akzeptiert. Weiter
 
Post erhöht Schaltergebühren – auf über 100 Millionen Franken
saldo

Post erhöht Schaltergebühren – auf über 100 Millionen Franken

| Die Postfinance erhöht ab Sommer ihre Gebühren für Einzahlungen am Schalter. Und zwar durchschnittlich um mehr als 30 Prozent. Die Zeche zahlen die Empfänger der Zahlungen, die sie aber teilweise wieder den Kunden belasten. Weiter
 
Luxemburg: Freie Fahrt mit Bus und Bahn
saldo

Luxemburg: Freie Fahrt mit Bus und Bahn

| Luxemburg macht den öffentlichen Verkehr kostenlos – als erstes Land der Welt. Auch die Schweiz könnte sich einen Gratis-ÖV leisten. Weiter
 
saldo

Vorsicht bei Handy-Updates

 
saldo

Datenklau via SMS

 
saldo

Das Unding: Kraftakt des Umrührens

 
saldo

Konsument Frenkel: Polnische Coca-Cola

 
saldo

Altersverunsicherung: Schweizer sollen noch mehr sparen

| Die Finanzbranche warnt vor angeblich tiefen Renten von AHV und Pensionskassen. Neuste Beispiele: die Gross­bank Credit Suisse und der Lebensversicherer Swiss Life. Ziel der Verunsicherung: Die Bevölkerung soll vermehrt privat sparen. Weiter