Inhaltsverzeichnis

saldo 14/2019

Flugs zu einem günstigeren Ticket

| Soll man eine Flugreise im Internet direkt bei der Airline oder über ein Reiseportal buchen? Der Preis­vergleich von saldo zeigt: Meist ist die Direktbuchung am günstig­sten. Weiter
 

Radio: So bringen Sie Internetradio auf die Stereoanlage

| Mit Internetradios kann man Tausende von Sendern aus der ganzen Welt hören. Dank spezieller Zusatzgeräte funktioniert das auch mit jeder Stereoanlage. Weiter
 

Film: Wie Kosmetikhersteller tricksen

Weisse Zähne, volles Haar oder faltenlose Haut – die Kosmetikindustrie macht viele Versprechen. Eine Doku geht der Frage nach, was davon zu halten ist. Weiter
 

Eine neue Niere kostet bis 80 000 Franken

| Transplantationen von Organen sind sehr teuer. Vor allem in der Schweiz. Die Krankenkassen zahlen für das Verpflanzen einer Niere, Leber oder Lunge mehr als doppelt so viel wie deutsche Versicherer. Weiter
 

Mehr Geld verlangt als abgemacht

| Ein Hauseigentümer bezahlte 22 500 Franken, um im Keller eine Wellnessanlage einzubauen. Die Baufirma forderte 8000 Franken zusätzlich. Der Auftraggeber weigerte sich, zu zahlen. Weiter
 

Kaskoprämien für ältere Autos zu hoch

| Die Kaskoversicherung zahlt bei einem Totalschaden des Wagens in der Regel den Zeitwert. Dieser sinkt stetig. Wer trotzdem Jahr für Jahr die gleiche Prämie ­überweist, bezahlt zu viel. Weiter
 

Broker verdienen mit – auf Kosten der Versicherten

| Ein Teil der Lohnabzüge für die Pensionskasse geht über Umwege an Versicherungsbroker. Jährlich entgehen den Versicherten so ­geschätzte 300 Millionen Franken. Die Betriebe ­könnten diese abgezweigten Provisionen zurückfordern. Weiter
 

Zaghaftes Vorgehen gegen giftige Pestizide

| Schweizer Händler und Hersteller wehren sich gegen das sofortige Verbot des Pestizids Chlorpyrifos. Vorläufig mit Erfolg. Weiter
 

Aldi warnt vor Zwangsarbeit in China

| Aldi will keine Produkte aus Zwangsarbeit im Regal. Er warnt die Lieferanten vor Ware aus dem chinseischen Xinjiang. Migros, Coop & Co. bleiben untätig. Weiter
 

Die Städte sind nicht für den Klimawandel gewappnet

| Heisse Sommer sind für Stadtbewohner ungesund. Abhilfe schaffen Grünflächen und Bäume. Doch die Behörden machen fast nichts. Weiter
 

Gut beheizt auf dem Campingplatz

Einige Wohnwagen sind auch wintertauglich. Ein Test zeigt, ­welche Modelle ­empfehlenswert sind. Weiter
 

Ikea: Hauslieferung manchmal günstiger als Abholen

Ikea liefert Internetkunden Waren bis 35 Kilogramm für Fr. 9.95 ins Haus. Abholen kostet 10 Franken. Weiter
 

Swiss: Unpünktlich und mässiger Service

 

«Kostenlose Ausprobe» eines Hörgeräts kostete 960 Franken

 

UPC-Kunden können Werbung wieder überspringen

 

Schweiz in Zahlen: Gefährliche Wohnzimmer

 

Konsument Frenkel: Gelb vor Neid

 

Rote Karte: Abschreiben statt recherchieren