Inhaltsverzeichnis

saldo 18/2017

Industrielles Stevia zugelassen – natürliches nicht

| Die Steviapflanze ist als Lebensmittel in der Schweiz verboten. Die Industrie hat kein Interesse an der Zulassung. Ein Grund: Pflanzen kann man nicht ­patentieren lassen. Im Unterschied zu chemisch ­verarbeiteten Stoffen. Weiter
 

Bewegung ist besser als der Chiropraktiker

| Eine neue Studie zeigt: Bei akuten Kreuzschmerzen ­helfen auch manipulative Therapien wie Einrenken nur wenig. Bewegung ist immer noch das beste Mittel. Weiter
 

Experten: «Man sollte gesunde Kinder impfen»

| Die wirksamste Methode ­gegen die Ausbreitung der ­Grippe ist das Impfen von Kindern und Jugendlichen. Die Spritze wirkt bei ihnen am besten. Trotzdem schickt das Bundesamt für Gesundheit andere zum Arzt. Weiter
 

Recycling: Schweiz nicht weltmeisterlich

| Die Schweiz wird in Sachen Recycling von immer mehr Ländern überholt. Gemäss neuesten Zahlen liegt sie nur noch auf dem sechsten Platz. Aufholbedarf besteht unter anderem bei Grünabfällen und Kunststoffen. Weiter
 

Die besten Browser fürs  Handy

| Auf dem Smartphone ist beim Kauf meist ein Browser installiert. Doch es gibt auch gute Alter­na­tiven, wie ein saldo-Test zeigt. Weiter
 

Landwirtschaft: «Wir brauchen mehr wirklich wertvolle Wiesen»

| In den vergangenen drei Jahren bekamen die Bauern 1,1 Milliarden Franken dafür, dass sie die Artenvielfalt in der Natur fördern. Trotzdem ist heute fast jede zweite ­heimische Tier- und Pflanzenart bedroht. Weiter
 

Autohaftpflicht: Versicherer sahnen bei Autofahrern ab

| Die Prämieneinnahmen der Auto-Haftpflichtversicherung sind in den letzten Jahren ­gestiegen, obwohl die erbrachten Leistungen zurückgingen. Weiter
 

Leserangebote: Wenn Leser reisen, freut sich der Verlag

| Leserreisen von Zeitungs­verlagen sind teuer. Kein Wunder: An den Reisen ­verdienen die Medienhäuser und die Reisebüros zugleich. Weiter
 

Sicher unterwegs auf Eis und Schnee

Laut dem deutschen Automobilclub ADAC sollte man Winterreifen mit dem Berg-Piktogramm kaufen. Weiter
 

«Best of»: Zwei Seiten für 12 870 Franken

 

Pestizide in den meisten Lebensmitteln

 

Nachtzug: Mehr Stopps in Deutschland

 

Das Unding: Viel Arbeit für wenig Chips

 

Konsument Frenkel: Endlich sicher spielen!

 

Schweiz in Zahlen: Flüchtlinge kosten jeden Einwohner nur 18 Franken pro Monat

 

Alternativen für lange Strecken

| Beim Carsharing-Unternehmen Mobility werden längere Fahrten viel teurer. Günstiger fährt man künftig mit Autovermietern wie Hertz und Europcar. Weiter
 

Nachgefasst: Hohe Boni für Berner Chefärzte

 

Nachgefasst: Viehschauen - Viele Kühe leiden

 

Leben im Ausland: Kapstadt, Südafrika