Vorholzeit verfällt bei Austritt unter dem Jahr

1. Februar 2018

von

Ich arbeite in einem Betrieb mit über 1000 Angestellten. Im Anstellungsvertrag wird eine wöchentliche Arbeitszeit von 41 Stunden ausgewiesen. Zusätzlich wird pro Woche 1 Stunde für Brückentage und Weihnacht - Neujahr Brücke mehr gearbeitet. Im Reglement steht, falls die Firma unter dem Jahr verlassen wird, verfällt die Vorholzeit! Da ich beabsichtige im Sommer zu Kündigen, würde ich gegen 5 Tage die ich mehr gearbeitet habe verlieren Ich frage mich ob diese Regelung rechtlich haltbar ist?

2

Kommentare

Kommentar hinzufügen

von Rechtsberatung K-Tipp+saldo am
14.02.2018, 15:33

Arbeitsrecht

Werden in einem Betrieb zur Überbrückung von Feiertagen Vorholzeiten geleistet, müssen diese bei einem Austritt im Verlaufe des Jahres zwar grundsätzlich zusätzlich ausbezahlt werden - allerdings ohne den Lohnzuschlag von 25 Prozent für Überstunden, denn bei der geleisteten Vorholzeit handelt es sich nicht um Überstunden, sondern lediglich um eine vertraglich vereinbarte Verlagerung der Arbeitszeit. Dass die im Zeitpunkt eines Austritts noch nicht durch Freizeit ausgeglichene Vorholzeit ausbezahlt werden muss, gilt allerdings nur dann, wenn vertraglich nichts anderes vereinbart wurde. Eine Vereinbarung wie die Ihrige erachte ich daher als zulässig, denn letztlich ist es nicht verboten, unentgeltliche Arbeit im Dienste des Arbeitgebers zu vereinbaren.

von Sirio am
02.02.2018, 08:37

Arbeitszeit

Diese Regelung ist nicht eben mitarbeiterfreundlich, doch ich wüsste nicht aufgrund welcher gesetzlichen Bestimmung man sie als widerrechtlich bezeichnen könnte. Vermutlich will die Unternehmung mögliche umgekehrte Fälle ausgleichen: nämlich solche, in welchen der Arbeitnehmer bereits genossene Brückentage nicht vollständig mit Mehrstunden ausgleichen kann, weil er die Unternehmung verlässt. Unter dem Strich dürfte allerdings in erster Linie der Betrieb von dieser Lösung profitieren.

Diskussion verwalten

Aktuelles Heft

Krankenkasse: Kosten sparen

Krankenkasse: Initiative zum Kostensparen

Neue Initiative: Kantone sollen einheitliche Prämien festlegen können. Damit würden die Kosten gesenkt.
Hier gehts zum Artikel
Hier Unterschriftenbogen herunterladen

Autozubehör

In Autos ist immer öfter teurer Elektronik-Schnickschnack eingebaut: Touchscreen, E-Mail-Abfrage oder Radio mit Gestensteuerung (siehe Artikel im K-Tipp).

Schritt für Schritt zum richtigen Körpergewicht

Aktuelle Ratgeber

Swisscom

Hier Musterbriefe zu den Vertragsänderungen herunterladen:
Ablehnung Swisscom Datenschutzerklärung
Ablehnung aller Swisscom Vertragsänderungen

Fair-Preis-Initiative

Hier Unterschriftenbogen herunterladen

Schlüsselfundmarke

Aktuelle Tests

Unsere Handy-Apps

Testsieger saldo App

Testsieger für Apple und Android

E-Nummern App

E-Nummern für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung