Sunrise - Abzocken mit System!

17. März 2011

von Tenshi

Vor 13 Monaten hatte ich mein Sunrise-Abo gekündigt. Seither wird munter weiterverrechnet und Gebühren verlangt. Nun habe ich mich geweigert, weiter zu bezahlen und auf die Kündigung hingewiesen. Mahnungen mit überrissenen Gebühren folgten, jetzt eine Betreibungsandrohung! Im Call-Center wird man systematisch abgeblockt, Briefe und schriftliche Mitteilungen werden nicht beantwortet!  Bei mehreren Artikeln konnte ich ähnliche Szenarien nachlesen. Diese Machenschaften scheinen Methode zu sein! Wo ist hier eine Geschäftskommision oder eine gesetzliche Möglichkeit, diesem Treiben ein Ende zu setzen??? Soll man zahlen und die Faust im Sack machen??? Sich zu wehren ist mühsam und nervenaufreibend, vorallem weil Sunrise alles hinter dem Mantel des Schweigens aussitzt und auf Zermürbungstaktik setzt! Ich koche vor Wut, wenn ich nur schon "Sunrise" sehe oder höre

8

Kommentare

Kommentar hinzufügen

von fraenky am
27.02.2012, 23:08

Hallo

Auf keinen Fall zahlen - falls sie rechtzeitig gekündig haben!! Gehen Sie auf www.ombudscom.ch schreiben Sie an Sunrise mittels eingeschriebenem Brief, dass Sie keine Anrufe mehr wünschen und sie die Forderung bestreiten udn dass sie keine Korrespondenz mehr berücksichtigen werden. Falls Ihnen die Anrufe zuviel werden, erstatten Sie Anzeige oder wechseln Sie Ihre Handy Nummer. Ich würde das erste vorziehen

von martischweiz am
26.02.2012, 19:42

Und da wäre noch die Zockerei mit den Telefon-Freileitungen

Freileitungen übertragen 600 Kbps und meist wird mehr versprochen. Mehr dazu unter www.finanzblog.com/p1263.html

von Philippesss am
20.02.2012, 21:05

... und es läuft und läuft nach dem gleichen Muser

Vor fast einem Jahr hatte ich schon über das Thema kommentiert. Eigentlich ist es ser sunrise Wurst, wenn sie hier und da ain paar Tausende Franken bei einigen hartknäckigen Kunden verlieren muss (bei mir sind schon 2 Beteibungsrunden erfolglos abgelaufen), weil sie das Geld bei denen rausholt, die sich einschüchtern lassen und gleichzeitig bei allen, die sich von den BILLIANGEBOTEN (ja billig in jedem Sinn) anlockenden lassen! Mir auch hat die Infoscore Vereinbarungen angeboten, um unnötige Verfahrwenskosten zu vermeiden. Darauf nicht eingehen! Der Sunrise das Gerichtserfahren schalten lassen. Sie wird es kaum machen, weil sie in 99% der Fälle im Unrecht ist. Ein Grund für den ganzen Durcheinander bei der Sunrise ist, dass die verschieden Abteilungen nicht kommunizieren und die Kundendateien im System nicht konsolidiertsind. So weiss die Buchhaltung (sie schickt die Rechnungen und Mahnungen) nicht, was beim Kundendient läuft. Und die Helpline kommuniziert selber auch nicht mit dem Kundendienst So ein Sauladen.... Finger weg davon!

von kuhli am
20.02.2012, 01:06

Vorzeitige Kündigung

Auch ich hatte mit Sunrise, viele Probleme und ich nehme an. Ich hatte mein Abo verlängert, war schon seit 5 Jahren Kunde, Da war Sunrise einen Monat später aufgefallen, dass ein Zahlungsiengang vor rund 4 Monaten fehlte. läppische 60 Fr. Statt mich korrekterweise darauf aufmerksam zu machen wurde mir mein Handy blockiert. Selbstverständlich überwies ich die Zahlung sofort und ging auch davon aus, als langjähriger Kunde, dass mein Geschäftshandy gleichentags wieder läuft. Leider war dem nicht so. Auch meine Kündigungsandrohngen und Schadensersatzandrohungen liessen die Firma kalt. Nache einer Woche wechselte ich voll gefrustet wieder zu Swisscom zurück. Sunrise glaubt nun im Recht zu sein, von mir 400 Fr einfordern zu können wegen vortzeigiger Kündigung eines Vertages. Eines Vertrages welcher mir zusicherte mit meinem Handy telefonieren zu könnnen, aus eminer Sicht, Vertragsbruch der Sunrise. Ich gieng also darauf nicht ein, einige Wochen später bekam ich Post von Infoscore, da waren aus den 400.- Fr schon 700.- Fr geworden, bis zur Betreibung, gegen die ich Rechtsvorschlag einreichte waren es dann satte 1400.- Fr. Das ist nun ca 3 Jahre her. Infoscore hat den Rechtsvorschlag leider nicht bis vor Gericht gezogen, denn nur so könnte die Firma diesen aufheben lassen, sofern sie im Recht ist. Vor kurzem erhielt ich von Infoscore eine weitere Mahnung, mit dem Hinweis man würde sich auch mit 1100.- Fr zufrieden geben. Für mich steht fest, ich zahle keinen Rappen. Schlisslich habe nicht ich vertragsbruch begangen, sondern die Firma Sunrise, indem sie mir mein Geschäftshändy sperrte. Schade für Sunrise, ich zahle bei Swisscom 1600.- Fr Jährliche Abogebühren dann kommen noch die monatlichen Gesprächskosten von mir, meiner Firma, die Handy's der ganzen Familie dazu, alle sind wiede rbei Swisscom. Da reicht, wenn es mal soweit kommens ollte, dass eine Rechnung nicht bezahlt ist, ein Anruf und der Anschluss ist wieder freigeschaltet. Ich kann Euch nur folgendes raten. Versucht etwas zu fidnen, wo Sunrise Euch den Vertraglich zugesicherten Service nicht erfüllt, Mahnt diese an, per Fax oder per Brief, geht die Firma nicht darauf ein, könnt Ihr sofort kündigen und auf Stur schalten. Ansonsten lernt es diese Firma nie, dass sie mit solchen Geschäftsgebaren auf dem Schweizer Markt nichts verloren hat. Schliesslich ist es so, dasa auch nach einer Kündigung muss der Anschluss bei Sunrise bis zum wechsel zum neuen profider bezahlt werden, ohne dass diese eine Dienstleitung erbracht hat.

von filou_15 am
16.02.2012, 14:16

Und das `System` läuft immer noch

Bin mich gerade wegen demselben Problem mit Sunrise am Rumschlagen, nur arbeitet sie mittlerweile scheinbar mit Intrum Justitia als Inkassbüro zusammen und nicht mehr mit Infoscore. Mir wurde von der Intrum sogar unterstellt, dass ich mich grundlos gegen eine Zahlung weigere. Hallo? Der Vertrag ist seit 20.08.2011 fristgerecht aufgelöst worden. Auf Anraten der Rechtsauskunft vom K-Tipp werde ich heute an beide ein weiteres Mal einen eingeschriebenen Brief versenden und darauf hinweisen, dass seit dem Zeitpunkt des 2x (!) schriftlich bestätigten Kündigungstermins keinerlei Vertragsverpflichtungen mehr bestehen. Ebenfalls solle ich daraufhinweisen, dass ich bei anhaltenden Mahnungen Anzeige wegen Nötigung machen werde. Ich bin gespannt, ob darauf eine Betreibung folgt oder ob sich das ganze endlich wohlwollend erledigt...

von Philippesss am
10.04.2011, 16:09

Ja, das hat Sytem!

ich kämpfe schon seit 3 Jahren wegen ungerechten Beträgen. Auch wenn die Abteilung Kundendienst sichert, dass sie auf weitere Forderungen verzichtet, schickt die Buchhaltung weitere Rechnungen, dann schaltet die Infoscore. Die letzte überprüft nichts, fängt mit Einschüchterungen und dann schaltet Betreibungen ein: wenn Rechtsvorschlag erhoben wird, dann versucht man zu verhandlen. Nicht nachgeben, hart bleiben lohnt sich, klar wenn man im Recht ist. Ich habe schon 2 erfolglose Betreibungen der Infoscore inter mir. Schauen wir, was passiert.... er einzige Nachteil ist der Eintrag im Register. Also, Geduld und Ausdauer!!! Und wenn sich die Beschwerden sich beim Ombudsman vermehren, dann wird vielleicht doch etwas unternommen.

von fabi_79 am
04.04.2011, 13:39

Willkommen im Club der Sunrise-Geschädigten

Hallo Tenshi, auch ich kämpfe seit monaten mit der sunrise wegen meiner kündigung des internetabos take away max. dieses habe ich im juni 2010 auf mitte dezember 2010 fristgerecht gekündigt. abodauer war dez 2008 bis dez 2010. trotz meiner kündigung wurden weiterhin rechnungen gesendet. hab dann die kündigung nochmals gesendet, zusammen mit einem weiteren begleitbrief. hat nichts gebracht. ausser ein brief von sunrise, bitte rufen sie uns an wegen ihrer kündigung. hab ich gemacht. doch die call center mitarbeiter (welche allesamt nicht wirklich kompetent sind) konnten mir nicht weiterhelfen. da bekam ich nur die antwort, meine kündigung läuft auf dez 2011. super!!! dann kommt wieder eine rechnung, ich schick wieder eine brief an sunrise, mit kopie der kündigung und dem ersten begleitbrief zusammen mit der rechnung. na ja, das theater geht immer so weiter... die machen mit den kunden was sie wollen.grüsse fabi_79

von Zora79 am
17.03.2011, 15:32

Sunrise - Abzocke mit System!

Hallo Tenshi Wie Sie schon selber gemerkt haben, verbarikadiert sich die Sunrise hinter einem Mantel des Schweigens. Leider muss ich das auch noch immer Erfahren.. Vielleicht haben Sie meinen Beitrag gelesen (Sunrise + Infoscore). Ich habe mich auf anraten hin auch an die ombudscom (www.ombudscom.ch) gewendet. Vielleicht wäre das auch eine Möglichkeit für Sie. VIEL GLÜCK. Viele Grüsse Zora79

Diskussion verwalten

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Ratgeber Geld anlegen und Privatsphäre

Geldberatung

Hier können Sie eine Frage an unsere Geldberatung stellen.

Unsere Handy-Apps

Testsieger saldo App

Testsieger für Apple und Android

E-Nummern App

E-Nummern für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Elektrosmog

Studien belegen: Kälber erkranken in der Nähe von Handyantennen. Doch die Telecomfirmen wollen dies nicht wahrhaben. Das ist ...

Alle Umfragen

Volksinitiative