Mietrecht

13. Juni 2019

Ich habe ein Geschäftslokal gemietet mit Lampen und vom vorderen Mieter einen riesen Schrank mit übernommen den er beim Auszug drinn liess es war ein rel. neuer schwebetürenschrank mit strom und beläuchtung( so n riesen teil sehr chic aber unhandlich aus einer Küchenserie)- der Schrank kam mir nützlich und da es eben ein solches ungetüm war und sich nicht mal verschieben liess, hab ich ihn einfach so gelassen und benutzt. Für die Lampen musste ich im nachhinein noch geld an meinen vorgänger bezahlen, leider nicht zuwenig:( es war mir ein Lehrgeld, dass ich heute nicht einfach alles so mitübernehme und an die Ģutherzigkeit der Menschen glaube! ich hab das gezahlt da das systhem für mich so in ordnung war und ich keinen Nerv hatte die Lampen und Schienen selber zu demontieren und neue anzuschaffen und dann noch die Decke neu zu streichen und auszuflicken. Als ich privat umgezogen bin musste ich auch das geschäftslokal nach einer weile Kündigen.Das kam grad zeitlich gelegen, da das Lokal an einen neuen Vermieter verkauft wurde und ich sowieso einen neuen Mietvertrag hätte machen müssen. Ich habe die Kündigungs und ÜBERGABEFRIST eingehalten und mit dem Beisein des Vermieters das Lokal übergeben. Es gab kein Abnahmeprotukoll und auch keine Komplikationen. Ich war such offen und zu den Lampen hab ich ihm sogar gesagt dass ich diese beim Einzug so installiert vorgefunden habe, und später noch geld bezahlen musste, aber ich würde ihm diese so überlassen da die ja damals so von meinem Vorgänger montiert wurden und er brauche nichts zu zahlen. Den Schrank konnte ich nicht verschweigen, er war ja nicht zu Übersehn. auch dieser war für ihn ok wenn er da bleibe, ich solle aber mal umherfragen ob ihn jemand will oder ihn ins netz stellen. das hab ich dann auch getan, er war allen zu gross und er ist echt nicht zu transportieren,.und darum uninteressant für alle Käufer:( nun denn.... ich glaube jetzt bin ich bereits fast 6 jahre aus dem Lokal raus, habe nie mehr etwas gehört und heute ist die mutter des neuen Besitzers neben mir durchspaziert und hat mich vollgetextet ich solle jemanden organisieren der die lampen abmontiert oder sie tut es und dann müsse ich für die kosten aufkommen .und den Schrank solle ich dann mal gleich mit entsorgen oder ihn abholen. ich fühl mich da absolut nicht mehr verantwortlich und habe mich trotzdem freundlich zusammengerissen und mich dazu kaum geäussert, und trotzdem geht mir das nicht aus dem Kopf und ich will nur wissen wo meine Rechte sind und freue mich über eure Ratschläge...bevor ich mir noch tagelang sorgen mache

1

Kommentare

Kommentar hinzufügen

von Sirio am
13.06.2019, 14:03

Klarer Fall

Aus dem in epischer Breite dargelegten Fall lässt sich aus meiner Sicht ein umso lapidarer Schluss ziehen: Zwischen Ihnen und dem derzeitigen Eigentümer des Objekts besteht keinerlei Rechtsverhältnis, daher ist jegliche weitere rechtliche Argumentation obsolet.Oder dann soll bitte der Eigentümer eine solche vorzubringen versuchen.

Diskussion verwalten