in Deutschland bestelltes Paket nicht erhalten

9. Oktober 2017

von

Schon seit mehreren Jahren bestelle ich ca. 3 mal in Deutschland bei einer Firma alternative Produkte. Ich bin bis jetzt immer gut gefahren mit dieser Firma. Meine neueste Bestellung wurde am 27.9. verschickt und ist am 28.9. in der Schweiz eingetroffen wie mir die deutsche Firma versichert hat. Bis heute 8.10. ist das Paket nicht bei mir eingetroffen. Es muss also in der Schweiz verschwunden sein. Meine Fragen, 1. sollte das Paket nicht mehr auffindbar sein, wer haftet für den Schaden?Der Warenwert beträgt zirka 850 Euro. 2. Wie kann es passieren dass ein Paket das annähernd 4kg wiegt einfach nicht beim Besteller ankommt? In all den Jahren dauerte es noch NIE so lange bis ich meine bestellten Sachen erhalten habe. Die Firma hat extra eine Bankverbindung für Schweizer Kunden weil VIELE MENSCHEN WIE ICH NICHT BEREIT SIND DIE ÜBERRISSENEN PREISE IN DER SCHWEIZ ZU ZAHLEN, Ich fahre sehr viel günstiger wenn die Firma mir die Produkte liefert. Als ich die Adresse noch nicht hatte habe ich mehrere Male in der Schweiz bestellt. Sollte uns wohl der "Verleider" angehängt werden? Wie ist es wohl möglich dass ein relativ schweres Paket (ca.4kg) plötzlich verschwindet oder plötzlich ewig lange nicht beim Besteller eintrifft. Ich hatte schon Umtriebe und musste mit der Firma telefonieren und sie hat Nachforschungen eingeleitet. Für die Firma entsteht ein Schaden wenn ich nicht zahle und jetzt hat sie noch zusätzlich Umtriebe für Nachforschungen. Ich würde es schon eine Frechheit finden sollte sich mein Verdacht bestätigen dass es gewissen Leuten gar nicht gefällt wenn Bürger im Ausland einkaufen weil sie nicht bereit sind die zum Teil massiv überteuerten Produkte in der Schweiz zu kaufen. Es spricht ja für sich wenn man trotz Zollzuschlag noch einiges günstiger kommt wenn die hochwertigen Produkte im Ausland gekauft werden.

1

Kommentare

Kommentar hinzufügen

von Sirio am
09.10.2017, 15:31

Vermisstes Paket

Wenn der Absender bestätigt hat, dass das Paket am 28.9. in der Schweiz eingetroffen ist, so heisst dies vermutlich, dass die Zollstelle an der Grenze an diesem Tag die Sendung entgegengenommen hat. Seither sind nicht mehr als fünf Arbeitstage vergangen, wobei einer davon ein deutscher Feiertag war. Die Hoffnung, dass das Paket doch noch eintrifft, würde ich daher nicht gleich aufgeben. Evtl. ist das Paket für eine nähere zollamtliche Kontrolle vorgesehen (d.h. es würde dann geöffnet) und braucht aus diesem Grund etwas länger. Grundsätzlich reist die Ware auf Gefahr des Käufers. Ist aber die schweizerische Post nachweislich für den Verlust verantwortlich, haftet diese bis zu einen Warenwert von 500 Franken, bzw. bei eingeschriebenen Paketen bis 1'500 Franken.

Diskussion verwalten

Aktuelles Heft

Jetzt Prämien vergleichen

Post

Die Post ignoriert den «Stopp Reklame»-Kleber (siehe K-Tipp) am Briefkasten. Das ist...

Aktuelle Ratgeber

Swisscom

Hier Musterbriefe zu den Vertragsänderungen herunterladen:
Ablehnung Swisscom Datenschutzerklärung
Ablehnung aller Swisscom Vertragsänderungen

Fair-Preis-Initiative

Hier Unterschriftenbogen herunterladen

Schlüsselfundmarke

Aktuelle Tests

Roaming-Kosten

Seit dem 1. Januar 2009 haben Schweizer wegen überrissenen Handy-Gebühren im Ausland

zuviel bezahlt.

Kreuzworträtsel

Unsere Handy-Apps

Testsieger saldo App

Testsieger für Apple und Android

E-Nummern App

E-Nummern für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung