aeroccino von Nespresso

von

Liebe Latte Macciato Freunde... wer von euch hat auch so eine 'UNFREUDE' an dem Aeroccino? 1. Nespresso reagiert auf Reklamationen absolut unprofessionell. (Musste meinen Aeroccino bereits zum 3. Mal einschicken!). 2. Ich sehe es nicht ein, dass man für einen Milchschaum derart viel Zeit verplämpperln muss... Milch einschenken, Knopf drücken, warten, ...(und nun alles gemäss telefonischer Anleitung von Nespresso...) Kännchen 2 mal mit Wasser ausspühlen, Kännchen mit weichem Lappen reinigen und zu guter letzt Kännchen noch trockenreiben!!! Da hab ich ja Stunden, wenn ich eine Tafelrunde bewirten darf. Und das alles für 99.sFr.
4

Kommentare

Kommentar hinzufügen

von Cocozzz am
09.11.2012, 13:14

Aeroccino von Nespresso

Hallo! Ich muss hier mal für den Aeroccino und Nespresso generell einstehen. Wie der klassische Aeroccino auf den Markt gekommen ist, habe ich ihn gekauft. Er ist also ein paar Jahre alt. Und er funktioniert seitdem einwandfrei. Ein Lob für Nespresso! Und natürlich darf man ihn nicht ins Wasser stellen und ihn nur mit einem weichen Lappen oder Schwamm putzen. DAS wird von Nespresso offenbar klar erwähnt, sonst hätte ich es ja nicht gewusst. Man sollte mit Maschinen halt generell pfleglich umgehen. Die Reinigungsvorgabe - wie oben erwähnt - liegt in jedermanns bzw. -fraus Interesse. So bleibt das Gerät länger schön, sauber (hygienisch) und geht weniger kaputt. Viel Arbeit ist das nun wirklich nicht, lange dauert es auch nicht, bis die Milch aufgeschäumt ist! Da sehe ich keine Probleme. Generell bin ich mit Nespresso sehr zufrieden. Hatte (seit Jahren übrigens) weder je Probleme mit der Kaffeemaschine noch mit dem Aeroccino noch mit den Kapseln. Auch mit dem, wie ich finde, erstklassigen Kundenservice, bin ich sehr zufrieden. Die Leute sind immer freundlich und hilfsbereit. Die beiden Zubehörteile des Aeroccino können nachbestellt werden. Der Untersatz halt offenbar nicht. Finanziell ist von Nespresso für einen Neukauf entgegengekommen worden. Was will der Kunde mehr?! Nobody is perfect - auch Nespresso nicht - von wegen zu wenig oekologisches Denken. Der Aeroccino ist ein tolles Produkt und bei mir funktioniert es seit Jahren einwandfrei. Übrigens auch bei meinen Bekannten, die einen besitzen. Zu den Kapseln: die sind datiert, haben ein Ablaufdatum. Der Kaffee schmeckt nicht immer gleich, ja. Das kann am zu wenig Entkalken, Entfetten, an der Maschine oder am Kaffee liegen. Das ist auch bei anderen Kaffeesorten so. Nicht nur bei denjenigen von Nespresso. Bei meinem ansonsten gekauften frischen Bohnenkaffee erlebe ich das auch, dass der Kaffee nicht immer gleich schmeckt. Wer ist nun Schuld daran? Der Kaffee, das Mahlwerk, die Maschine, das Wasser? Man kann es mit der Negativkritik auch übertreiben.

von Jules am
17.01.2012, 13:01

Aerger mit dem Aeroccino

Auch wir hatten mehrfach Ärger mit dem Aeroccino. Die Innenseite ist derart anfällig auf Kratzer, dass sie nichts aushält. In der Gebrauchsanleitung wird das nicht genügen erwähnt. Immerhin konnten wir den zweiten kostenlos austauschen, nach langem hin und her. Zweites Aergernis: Beim Umzug ging uns der schwarze Untersatz verloren - ein Kabel, ein Stecker und Plastik. Also: Anruf bei Nespresso. Die Antwort: Der Untersatz kann nicht einzeln gekauft werden. (??). Man könne aber den Schäumer einsenden und erhalte mit Fr. 40.-- Ermässigung einen komplett neuen Schäumer mit Untersatz. Auf die Frage nach der Umweltfreundlichkeit dieser Vorgehensweise kam keine Antwort. Ist eben so. Deshalb von unserer Seite: Daumen nach unten. Ökologischen Denken scheint für Nespresso ein Fremdwort zu sein.

von endlesslife am
16.04.2011, 09:23

thomsendlesslife@gmail.com

Hallo,.ja ich verstehe deinen Zorn, denn auch der meine schäumt über...... es ist aber ein grundlegendes Problem von Nespresso. Ziel Erfolg tut selten gut, so dass die Angestellten nur einen Schritt weit denken. Nespresso zählt den Lohn und vergessen dass das Geld dafür von den Kunden kommt. Ich habe bereits drei Maschinen von Nesspresso, für alle Familien zweige eine gekauft. Nun erlebe ich dass mir - meinem Besuch - und auch den Klienten auffällt: der Kaffee gleiche einer Pfütze. Er ist sehr wässerig und schmeckt alt und gestanden. Dies passiert bei vielen Leuten , doch da es ( nur ) bei jeder dritten Kassel so ist melden es die Leute nicht. Nespresso brachte ich die Kapseln in den Shop, und es galubte mir keiner. Es würde mir gesagt, es sei nicht möglich da alle Kapseln Nummern haben und was auch immer.....hmmm also eine absolut fehlerfreie Produktion. Soll es wirklich geben!!!! So selbst sicher will.auch ich werden.... Egal, wir machten also vor Ort einen Kaffee mit meinen Kapseln und schon augenscheinlich sah er anders aus.....dies würde mir zugestanden, doch der Geschmack sei in Ordnung.... also muss es die neue Maschine sein und demzufolge auch die ändern zwei, welche jede ein anderer Typ ist. Bitte lasst mich wissen ob auch ihr solche verschiedene Kapseln und Geschmacks Erlebnisse kennt mit dem System. Denn Nespresso sagt: noch nie kahm eine solche Reklamationen seit es dieses System gebe.... ich kann es nicht glauben . Aber dass Nespresso sehr ungeschickt mit Reklamationen umgeht bezeugen die Gesichter der Angestellten schon als erster Schritt. Danke dass ihr mir auf die Sprünge helft.... denn bisweilen muss ich für einen guten Kaffee immer mal wieder drei Kaffee wegschütten was der Brieftasche sehr weh tut.

von mueller123 am
21.04.2009, 17:55

Aeroccino gibt kein Lebenszeichen mehr

Nespresso hat mir bereits zum dritten Mal mein Aeroccino-Gerät, welches von einem Tag auf den anderen kein Lebenszeichen mehr gab, durch ein neues Gerät ersetzt. (3 defekte Geräte innerhalb von 3 Monaten!) Der Support hat mir versichert, dass es sonst so gut wie keine Aeroccino-Garantiefälle gibt...und das es komisch sei... Ich möchte jedoch die Vermutung der Nespresso-Supporterin, es handle sich bei mir vermutlich nur um eine Pechsträhne und somit um ein zufälliges Aussetzen der Maschine, nicht unterstützen. Diese Wahrscheinlichkeit liegt sehr nahe bei Null! Ich hingegen habe eine andere Vermutung: Beim Aeroccino scheint der Einschaltknopf einen Fabrikfehler zu haben; und Nespresso will, oder kann das Problem nicht lösen. Meiner Bitte, mir eine schriftliche Erklärung des Defektes zu senden, wurde nicht nachgekommen, sondern nur ausgewichen. Der langen Rede kurzer Sinn: Der Aeroccino ist zwar ein tolles Gerät wenn es funktioniert, aber durch die kurze Lebensdauer und das aufwendige Zurücksenden des Gerätes vergeht einem die Freude... Etwas mehr Transparenz seitens Nespresso wäre angebracht!

Diskussion verwalten