Wie legen wir 100 000 Franken am besten an?

K-Geld 06/2011 vom

von

Unserem Turnverein werden in nächster Zeit Obligationen der Credit Suisse im Wert von 100 000 Franken ausbezahlt. Dieses Geld möchte der Vereinsvorstand möglichst sicher und gewinnbringend erneut anlegen. Welches Vorgehen empfehlen Sie?

Das Zinsniveau ist aktuell auf ­einem Tiefpunkt. Geldan­lagen, welche von der Sicherheit her mit den Bank-Obligationen vergleichbar sind, werfen daher keine ansprechende Rendite ab. Es erscheint daher vorteilhaft, das Geld auf einem verzinsten Vereinskonto zu parkieren und abzuwarten, bis die Zinsen guter Unternehmensobligationen wieder steigen.

Als Alternative bieten sich Kassenobligationen an. Sie sind – wie Konten – dem Einlegerschutz bis 100 000 Franken pro Kunde unterstellt.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Beratung verwalten

Aktuelles Heft

Initiative Pro Service Public
Initiative Pro Service Public

Aktuelle Ratgeber

Käse

Gruyère-Käse darf laut Bundesamt für Landwirtschaft auch in Kantonen wie Luzern, Schwyz oder St. Gallen hergestellt werden.

Schlüsselfundmarke

Aktuelle Tests

Reklamieren Sie hier

Reklamieren wird einfach

Roaming-Kosten

Seit dem 1. Januar 2009 haben Schweizer wegen überrissenen Handy-Gebühren im Ausland

zuviel bezahlt.

Kreuzworträtsel

Unsere Handy-Apps

Testsieger saldo App

Testsieger für Apple und Android

E-Nummern App

E-Nummern für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung