Strassenlärm: Viel Lärm um Tempo 30

saldo 01/2019 vom | aktualisiert am

von

Viele Kantone foutieren sich um gesetzlich festgelegte Grenzwerte. 1,1 Millionen Leute leben in Wohnungen und Häusern mit zu viel Strassenlärm. Pro Jahr ­sterben rund 500 Menschen am Lärm. Im Strassenverkehr sind es 230.

ProzessGrenzwerte massiv überschritten: Das Haus von Stefan Reichling an der Seestrasse in Stäfa ZH (Bild: SPACE-VIEW / CH. H. HILDEBRAND)

ProzessGrenzwerte massiv überschritten: Das Haus von Stefan Reichling an der Seestrasse in Stäfa ZH (Bild: SPACE-VIEW / CH. H. HILDEBRAND)

Seit seiner Geburt lebt der Winzer und Ex-Gemeinderat Stefan Reichling im «Chälhof» bei Stäfa am rechten Ufer des Zürichsees. Doch die schöne Wohnlage hat einen Haken: Hier werden die Grenz­werte der Lärmschutzverordnung durch den Autoverkehr regelmässig und zum Teil massiv überschritten. «Unter der Woche beginnt die Rush-hour um 6 Uhr in der Früh. Ruhiger wird es erst ab 9 Uhr.» Das gleiche Szenario am Abend. Das schränkt die Lebensqualität enorm ein. «Das Fenster kann ich in der Nacht nicht öffnen und im Sommer ist es unmöglich, gemütlich im Garten zu sitzen», sagt Reichling. 

So wie ihm geht es vielen. Der Grund: Die Kantone setzen nicht das um, was sie laut Lärmschutzverordnung umsetzen müssten. Dort sind seit 1986 verbindliche Obergrenzen festgelegt (siehe Kasten). [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

10 Fragen zum Strassenverkehr

Schlafmittel: Das Risiko fährt mit

NEULICH HINTER DEM SCHNEEPFLUG