Tiefgekühlte Pommes frites

K-Tipp 11/2011 vom

Bei Erwachsenen wie bei Kindern ein Hit: Pommes frites. Die Kombination aus Kartoffel, Salz und Fett ist allerdings so verlockend wie ungesund. So haben 150 g Pommes aus der Fritteuse rund 500 Kalorien.

Ausserdem: Werden sie zu dunkel frittiert, entsteht Acryl­amid, das Krebs auslösen kann. Auch können sich je nach verwendetem Öl Fettschadstoffe bilden. Die Zeitschrift «Öko-Test» hat 20 verschiedene Pommes frites aus der Tiefkühltruhe auf Schadstoffe und Fettgehalt testen lassen.

Das Ergebnis: Fast jedes zweite Produkt ­enthält zu viel Acrylamid. Vier Produkte schnitten «mangelhaft» oder «ungenügend» ab.Von den «guten» Produkten ist nur eines in der Schweiz erhältlich:

  • McCain 1-2-3 Crusty Longs (Fr. 5.30, 600 g)

Quelle: «Öko-Test», Ausgabe Mai 2011, www.oekotest.de.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Knäckebrot-Test: Nur 4 von 12 waren gut

Pommes frites: Oft nur wenig Geschmack

Tiefkühl-Frites im Test: Kein Produkt überzeugte