Systemkameras: Bildqualität überzeugt ausnahmslos

saldo 05/2016 vom

Bildqualität überzeugt ausnahmslos

Zu den Stärken einer Systemkamera mit Wechselobjektiv gehört neben der hohen Auflösung ihre Vielseitigkeit: Blende, Belichtung und Brennweite können individuell eingestellt werden. Die Zeitschrift «Test» hat 18 neue Systemkameras unterschiedlicher Preisklassen getestet. 

Die Experten bewerteten Bild- und Videoqualität, Handhabung, Monitor, Blitz und Sucher. Positiv: Fast alle Geräte erzielten ein gutes Gesamturteil. Die «Lumix DMC-GX8» von Panasonic war gar sehr gut. Sie lässt sich einfach bedienen und macht gute Bilder. Die besten Bilder macht die ­«Alpha 7 II» von Sony. 

Bei den spiegellosen Kameras ohne Sucher zeigte jede zweite eine nur befriedigende Videoqualität. 

Mit elektrischem Sucher (spiegellos), sehr gut:

  • Panasonic Lumix DMC-GX8, Objektiv Lumix G X Vario 12–35  (Microspot.ch Fr. 1639.–)

Gut: 

  • Sony Alpha 7 II, Objektiv SEL FE 28–70 OSS (Interdiscount.ch Fr. 1799.–)
  • Olympus OM-D E-M5 Mark II, Objektiv ED 12–40 Pro (Microspot.ch Fr. 1794.–)
  • Panasonic Lumix DMC-G70 mit Objektiv Lumix G Vario HD 14–42 (Digifuchs.ch Fr. 759.–)

Mit optischem Sucher (Spiegelreflex), gut:

Ohne Sucher (spiegellos), gut:

  • Panasonic Lumix DMC-GF7, Objektiv Lumix G Vario 12–32 (Microspot.ch Fr. 398.–)
  • Canon EOS M10, ­Objektiv EF-M 15–45 IS STM (Microspot.ch Fr. 368.–)
  • Samsung NX500, ­Objektiv 16–50 PZ OIS (Galaxus.ch Fr. 579.–)
  • Fujifilm X-A2, Objektiv XC 16–50 OIS II (Digifuchs.ch Fr. 489.–)

Quelle: «Test», Ausgabe 3/2016, www.test.de

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Test verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Kameras haben einen stolzen Preis

Systemkameras im Test: Eine gute Kamera für 499 Franken

Grosse Preisunterschiede bei sehr guten Produkten