Soll ich eine Colossa-Obligation kaufen?

K-Geld 06/2014 vom

von

«Die Firma BZ Berater ­Zentrum AG hat mir eine Obligation der deutschen Immobiliengesellschaft Colossa empfohlen. Der Zins beträgt 4,625 Prozent. Ist das empfehlenswert?»

Nein. 4,625 Prozent ist ein hoher Zinssatz, und entsprechend hoch ist das Risiko. Die deutsche Colossa Vermögensverwaltung GmbH in Leipzig hat die Anleihe vor ­einem Jahr herausgegeben. Sie will mit dem Geld in einem bestehenden Gebäude an der Taunusstrasse 130 in Frankfurt am Main Apartmentwohnungen bauen. Die Liegenschaft ist in der Nähe des Rotlichtmilieus. Das BZ Berater Zentrum verkauft die An­teile an seine Kunden.

Falls die Emittentin Colossa Vermögensverwaltung GmbH Konkurs ginge, würden die ­Anleihen-Gläubiger nachrangig behandelt. Das heisst: Sie bekämen Ihr Geld erst, nachdem die Ansprüche bessergestellter Investoren bezahlt sind. Die Colossa ist eine junge Firma, Angaben zu ihrer Kreditwürdigkeit sind nicht vorhanden.

Wenn Sie einen Teil Ihres Vermögens in Immobilien investieren möchten, wäre ein Immobilien-ETF die bessere Variante (siehe K-Geld 5/2014).

Das BZ Berater Zentrum sagt, die Colossa-Obligation sei «eine perfekte Anlage für unsere Kunden».

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Beratung verwalten