SBB: «Niemand muss aussteigen»

saldo 10/2019 vom | aktualisiert am

von

Auf der Gotthard-Basislinie sind die Züge immer wieder überfüllt. Das SBB-Personal fordert Reisende dann auf, auszusteigen. Doch dazu zwingen dürfen sie niemanden.

(Bild: SBB)

(Bild: SBB)

So bewerben die SBB den im Juni 2016 eröffneten 57 Kilometer langen Tunnel: «Der Gotthard-Basistunnel bringt Menschen im Norden und Süden schneller zusammen. Der Tunnel verkörpert Schweizer Werte wie Innovation, Präzision und Zuverlässigkeit.»



Doch für die Passagiere ist diese Bahnstrecke nicht selten eine Zumutung. Die Züge sind überfüllt, weil die Bahnen zu wenig und zu pannenanfälliges Rollmaterial einsetzen. Die SBB b [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Nur noch teure 1. Klasse im Gotthard-Panorama-Express

Gotthard-Basistunnel: Teures «Gefühl des Stolzes»

Geld zurück bei Verspätung