Recycling: Schweiz nicht weltmeisterlich

saldo 18/2017 vom

von

Die Schweiz wird in Sachen Recycling von immer mehr Ländern überholt. Gemäss neuesten Zahlen liegt sie nur noch auf dem sechsten Platz. Aufholbedarf besteht unter anderem bei Grünabfällen und Kunststoffen.

Schweizer Bilanz: Längst nicht top beim Rezyklieren, dafür pro Kopf mehr Abfall als die USA (Bild: istock)

Schweizer Bilanz: Längst nicht top beim Rezyklieren, dafür pro Kopf mehr Abfall als die USA (Bild: istock)

Herr und Frau Schweizer sind Weltmeister in Sachen Recycling», hält Schweiz Tourismus auf seiner Website stolz fest. Und die Internetzeitung Watson.ch titelte im August: «Darum sind wir Schweizer Recycling-Weltmeister.» 

Ein Blick auf die neusten Zahlen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) zeigt ein anderes Bild. Demnach liegt die Schweiz mit einer Recyclingquote von 53 Prozent auf Platz sechs – hinter Deutschland, Südkorea, Österreich, Slowenien und Belgien. «Recycling-Weltmeister» sind also die Deutschen mit einer Quote von 66 Prozent (siehe Grafik oben). Im Jahr 1991 führte die Schweiz die OECD-Liste mit einer Quote von 31 Prozent noch an. 

Schweizer produzieren am zweitmeisten Abfälle

Einen unrühmlichen Spitzenplatz nehmen die Schweizer aber noch immer ein: Im Jahr 2015 produzierten sie nach den Dänen am zweitmeisten Siedlungsabfälle – nämlich 742 kg pro Einwohner. Die USA liegt mit 735 kg pro Kopf knapp hinter der Schweiz (siehe Grafik im PDF). 

Siedlungsabfälle umfassen alles, was die Kehrichtabfuhr vor der Haustür abholt: Haushaltsmüll, einen Teil des Gewerbeabfalls,  Strassenkehricht, Grünabfälle, Küchen- und Kantinenabfälle. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Schweiz verwertet nur 10 Prozent der Plastikabfälle

Leser Fragen - K-tipp antwortet

Glasflaschen schneiden beim Recycling schlecht ab

Aktuelles Heft

Jetzt Prämien vergleichen

Müesli

In einer Packung Knuspermüesli steckt bis zu einem Drittel Zucker (siehe Artikel im saldo).

Aktuelle Ratgeber

Swisscom

Hier Musterbriefe zu den Vertragsänderungen herunterladen:
Ablehnung Swisscom Datenschutzerklärung
Ablehnung aller Swisscom Vertragsänderungen

Fair-Preis-Initiative

Hier Unterschriftenbogen herunterladen

Schlüsselfundmarke

Aktuelle Tests

Roaming-Kosten

Seit dem 1. Januar 2009 haben Schweizer wegen überrissenen Handy-Gebühren im Ausland

zuviel bezahlt.

Kreuzworträtsel

Unsere Handy-Apps

Testsieger saldo App

Testsieger für Apple und Android

E-Nummern App

E-Nummern für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung