Klimawandel: Myclimate sitzt auf Millionen

saldo 09/2019 vom

von

Flugpassagiere können ihr Gewissen beruhigen und über die Stiftung Myclimate den CO2-Ausstoss von Flügen kompensieren. Doch das Geld bleibt lange liegen.

Fliegen (Bild: istock)

Fliegen (Bild: istock)

Jeder Bewohner der Schweiz verursachte 2017 laut dem Bundesamt für Umwelt ­einen CO2-Ausstoss von 4,5 Tonnen. Es sind gar drei Mal so viel, wenn man die durch Importgüter im Ausland verursachten Emissionen dazuzählt. In dieser Zahl ist der internationale Flug- und Schiffsverkehr noch nicht einmal eingerechnet. Auch so liegt die Schweiz schon über dem weltweiten Durchschnitt von knapp 6 Tonnen. 



Der Wert müsste bis ins Jahr 2050 auf 1 bis 1,5 Tonnen [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Puls-Tipp-Aktion - Lassen Sie Ihre Brille testen!

Schweizer Exporte schaden dem Klima

Cheaptickets: Unnötiger Versicherungsschutz