Eiseninfusionen: Oft unnötig

saldo 09/2017 vom | aktualisiert am

von

Hausärzte greifen immer ­häufiger zu Eisenin­fu­­si­onen, weil ihre Pa­tien­ten angeblich zu wenig ­Eisen im Blut haben. Die meisten Eiseninfusionen sind unnötig.

Eiseninfusion: Meist unnötig und oft mit Nebenwirkungen (Bild: iSTOCK)

Eiseninfusion: Meist unnötig und oft mit Nebenwirkungen (Bild: iSTOCK)

Markus M. fühlte sich nach dem Aufstehen oft schwindlig. Tagsüber war er schlapp. Sein Arzt verordnete ihm eine Eiseninfusion. Danach ging es dem 33-jährigen Aargauer nach ­eigener Aussage «etwas besser». 

Im letzten Jahr verschrieben ­niedergelassene Ärzte laut dem ­Krankenkassenverband Santésuisse 70 Prozent mehr Eiseninfusionen als im Jahr 2010. Konkret: Die Krankenkassen zahlten für knapp 195 000 Infusionen im Jahr 2016 insgesamt rund 51 Millionen Franken. Dazu kommt eine unbekannte Anzahl Infusionen, welche die Behandelten aus der eigenen Tasche bezahlten. 

Eiseninfusionen sind besonders in der Schweiz verbreitet. Zum ­Vergleich: In Österreich zahlten die Krankenkassen nur 24 000 ­Eiseninfusionen. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Nach­gefasst: Ärzte am Gängelband der Pharmahersteller

Fruchtgummi: Unnötige Vitamine

Madeloperationen: Komplettes Entfernen ist unnötig

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Swisscom

Hier Musterbriefe zu den Vertragsänderungen herunterladen:
Ablehnung Swisscom Datenschutzerklärung
Ablehnung aller Swisscom Vertragsänderungen

Fair-Preis-Initiative

Hier Unterschriftenbogen herunterladen

Schlüsselfundmarke

Aktuelle Tests

Roaming-Kosten

Seit dem 1. Januar 2009 haben Schweizer wegen überrissenen Handy-Gebühren im Ausland

zuviel bezahlt.

Kreuzworträtsel

Unsere Handy-Apps

Testsieger saldo App

Testsieger für Apple und Android

E-Nummern App

E-Nummern für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung