Lutein: Roher Spinat ist gesünder als gekochter

saldo 07/2019 vom

von

Spinat enthält viel gesundes Lutein – vor allem in roher Form. Der Stoff kann vor Herzkrankheiten schützen.

Spinat sollte man am besten roh essen, zum Beispiel als Salat, mit Joghurt, Rahm oder in einem Smoothie. Das schreiben schwedische Forscherinnen in der Fachzeitschrift «Food Chemistry». Sie haben den Effekt verschiedener Zubereitungsarten von Spinat miteinander verglichen. Resultat: Roher Spinat enthält am meisten Lutein. Der Inhaltsstoff dämpft Entzündungen in Körperzellen. Er soll auch vor Herz- und Augenkrankheiten schützen. Je länger und heisser man den Spinat kocht, desto weniger Lutein enthält er. 

Schneidet man den Spinat fein, erhöhe sich der Gehalt an Lutein. Und isst man den Spinat zusammen mit tierischen Fetten, könne der Körper das fettlösliche Lutein besser aufnehmen.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Leser Fragen – K-Tipp antwortet: Wie gesund ist das indische Ghee?

Bärlauch macht bärenstark

Labortest bestätigt: Tofu ist gesund