Kein Wundermittel

K-Tipp 20/2018 vom

von

Kokosöl ist teuer und bringt der Gesundheit weniger als andere Öle.

Hersteller und Verkäufer preisen Kokosöl gerne als sogenanntes Superfood an: Es sei rein pflanzlich, laktosefrei und könne beim Abnehmen helfen, heisst es zum Beispiel beim Produzenten Dr. Goerg. Kokosöl ist in Bio-­Läden, bei Grossverteilern und in Internetshops zu finden – für viel Geld: Auf ein Kilo gerechnet, kostet das «Naturaplan Bio Fairtrade Kokosöl» bei Coop über 38 Franken, «Bio Max Havelaar Kokosöl» bei der Migros gut 32 Franken. 

Der gesundheitliche Nutzen von Kokosöl ist wissenschaftlich nicht erwiesen («Gesundheits­tipp» 11/2017). Das Öl besteht zu fast 90 Prozent aus gesättigten ­Fettsäuren, wie eine aktuelle ­Untersuchung der deutschen Stiftung Warentest bestätigt (Zeitschrift «Test» 12/18). Zu viel ­davon ist für Herz und Kreislauf heikel.

Besser sind Pflanzenöle mit vielen ungesättigten Fettsäuren – zum Beispiel Rapsöl. Es ist sogar noch deutlich günstiger. So kostet 1 Liter Bio-Rapsöl bei Coop knapp 14 Franken, bei der Migros nicht einmal 10 Franken.

 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Kokosöl: Gesundheitlicher Nutzen nicht belegt

Überteuert und überschätzt

Weitere Tests: «Superfood»