Katzenfutter: Zu viele Mineralien können schaden

K-Tipp 18/2017 vom

von

Viele Produkte geben den Katzen nicht das, was sie brauchen. Im Test erhielt fast ­jedes zweite Nassfutter die Note «ungenügend». Gesundheit­liche Probleme und Mangel­erscheinungen können die Folge sein.

Katze: Die richtige Futtermenge ist entscheidend (Bild: ISTOCK/RF)

Katze: Die richtige Futtermenge ist entscheidend (Bild: ISTOCK/RF)

Was füllen Katzen­halter am besten in den Napf? Die meisten Nass­futter sind laut Verpackung «Alleinfutter» – sie sollten die Katzen also mit allen notwendigen Stoffen ausreichend versorgen. K-Tipp und «Kassensturz» liessen 15 solche Produkte testen – darunter die günstigsten Futter der Gross­verteiler. Ein deutsches Labor untersuchte die Proben auf Mineralien, Nährstoffe, Spurenelemente, Vita­mine, Taurin und Zucker. Christin [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Hochpreis: Handcreme 330 Prozent teurer!

Gefundenes Fressen für die Industrie

Kaum Rabatz trotz Hund und Katz