Kassenobligationen zurzeit nicht empfehlenswert

saldo 03/2015 vom

von

Die Zinsen von Kassenobligationen sind höher als bei Sparkonten, zumindest bei ­längeren Lauf­zeiten. Doch wer flexibel bleiben möchte, wählt ­besser ein Sparkonto.

Postfinance senk­te Ende Januar die Zinsen aller neuen Kassenobligationen in Franken auf null Prozent. Und die Zürcher Kantonalbank veröffentlicht für Kassenob­ligationen keine Zinsen mehr. Der Markt sei zu unsicher, heisst es bei der ZKB.



Kassenobligationen sind Darlehen an Banken. In der Regel kann nur derjenige Kassenobligationen erwerben, der bei der Bank auch ein Privat- oder ein Sparkonto hat.



Nicht alle Banken senken die Zinsen so radikal wie [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Die aktuellen Zinsen im Vergleich

Sparkonten lohnen sich nicht mehr

Finanztipp: Sparkonten haben nur noch Nachteile