Überwachungskameras: Freier Blick in fremde Räume

K-Tipp 03/2017 vom | aktualisiert am

von

Videokameras filmen in Restaurants, Läden oder sogar in Arztpraxen. Doch Hackern ­gelingt es, an die Aufnahmen zu kommen. Der K-Tipp sagt, wie man sich schützt.

Gehackte Kamera: Aufnahmen aus einer Schweizer Zahnarztpraxis – Patienten und Angestellte sind gut zu erkennen (Bild: pd)

Gehackte Kamera: Aufnahmen aus einer Schweizer Zahnarztpraxis – Patienten und Angestellte sind gut zu erkennen (Bild: pd)

Der Eingangsbereich ­einer Schweizer Zahnarztpraxis: Man sieht eine Assistentin, die eine Patientin abholt. Beide sind gut erkennbar. Die Bilder stammen von der Überwachungskamera in der Zahnarztpraxis. 

Was weder Assistentin noch Patientin wissen: Die Bilder dieser Kamera sind ständig live und für jedermann im Internet einsehbar. Der Grund: Die Videokamera wurde von Hackern angezapft, ihre Bilder waren tagelang auf Insecam.org frei zugänglich.  

Solche Live-Aufnahmen von Überwachungskameras gibt es viele im Internet. Der K-Tipp spürte während zweier Wochen den Aufnahmen von rund 400 Kameras nach: Oft zeigen sie öffentliche Plätze. Rund ein Viertel gewährt Einblick in Privat­gärten, Hauseingänge, Coiffeursalons, Restaurants und Läden. Die Gesichter der gefilmten Personen sind meist gut erkennbar. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Internet: Mehr Sicherheit in fünf Schritten

Aufgespiesst: Datenschutz bei der CSS

Kurzmeldungen Reisen

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Swisscom

Hier Musterbriefe zu den Vertragsänderungen herunterladen:
Ablehnung Swisscom Datenschutzerklärung
Ablehnung aller Swisscom Vertragsänderungen

Fair-Preis-Initiative

Hier Unterschriftenbogen herunterladen

Schlüsselfundmarke

Aktuelle Tests

Roaming-Kosten

Seit dem 1. Januar 2009 haben Schweizer wegen überrissenen Handy-Gebühren im Ausland

zuviel bezahlt.

Kreuzworträtsel

Unsere Handy-Apps

Testsieger saldo App

Testsieger für Apple und Android

E-Nummern App

E-Nummern für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung