Überwachungskameras: Freier Blick in fremde Räume

K-Tipp 03/2017 vom | aktualisiert am

von

Videokameras filmen in Restaurants, Läden oder sogar in Arztpraxen. Doch Hackern ­gelingt es, an die Aufnahmen zu kommen. Der K-Tipp sagt, wie man sich schützt.

Gehackte Kamera: Aufnahmen aus einer Schweizer Zahnarztpraxis – Patienten und Angestellte sind gut zu erkennen (Bild: pd)

Gehackte Kamera: Aufnahmen aus einer Schweizer Zahnarztpraxis – Patienten und Angestellte sind gut zu erkennen (Bild: pd)

Der Eingangsbereich ­einer Schweizer Zahnarztpraxis: Man sieht eine Assistentin, die eine Patientin abholt. Beide sind gut erkennbar. Die Bilder stammen von der Überwachungskamera in der Zahnarztpraxis. 

Was weder Assistentin noch Patientin wissen: Die Bilder dieser Kamera sind ständig live und für jedermann im Internet einsehbar. Der Grund: Die Videokamera wurde von Hackern angezapft, ihre Bilder waren tagelang auf Insecam.org frei zugänglich.  

Solche Live-Aufnahmen von Überwachungskameras gibt es viele im Internet. Der K-Tipp spürte während zweier Wochen den Aufnahmen von rund 400 Kameras nach: Oft zeigen sie öffentliche Plätze. Rund ein Viertel gewährt Einblick in Privat­gärten, Hauseingänge, Coiffeursalons, Restaurants und Läden. Die Gesichter der gefilmten Personen sind meist gut erkennbar. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Internet: Mehr Sicherheit in fünf Schritten

Aufgespiesst: Datenschutz bei der CSS

Kurzmeldungen Reisen

Aktuelles Heft

Krankenkasse

Mit Swica und Sanitas sind die meisten Kunden zufrieden. Die Assura ist günstig, kommt aber bei den Kunden schlecht weg.

Aktuelle Ratgeber

Swisscom

Hier Musterbriefe zu den Vertragsänderungen herunterladen:
Ablehnung Swisscom Datenschutzerklärung
Ablehnung aller Swisscom Vertragsänderungen

Fair-Preis-Initiative

Hier Unterschriftenbogen herunterladen

Schlüsselfundmarke

Aktuelle Tests

Roaming-Kosten

Seit dem 1. Januar 2009 haben Schweizer wegen überrissenen Handy-Gebühren im Ausland

zuviel bezahlt.

Kreuzworträtsel

Unsere Handy-Apps

Testsieger saldo App

Testsieger für Apple und Android

E-Nummern App

E-Nummern für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung