Erbschaftssteuer: Der Arm der US-Steuervögte ist lang

K-Geld 04/2016 vom

von

Da reiben sich viele Schweizer und ihre Nachkommen verwundert die Augen: Selbst wenn sie nichts mit den USA zu tun haben, müssen Erben den Nachlass in den USA versteuern – etwa, wenn das Erbe US-Wertschriften enthält.

Sie könne fast nicht glauben, was sie neulich gehört habe, schreibt eine K-Geld-Leserin: Dass Schweizerinnen und Schweizer Erbschaften in den USA versteuern müssten. In ihrem Bekanntenkreis herrsche totale Unsicherheit: «Was dürfen wir noch an US-Titeln kaufen oder behalten und was nicht?»



Was die Frau gehört hat, ist kein schlechter Witz, sondern Realität. Wohl gibt es seit 1951 zwischen der Schweiz un [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Geld und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Geld und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Auf Auskünfte von Steuerämtern ist nicht immer Verlass

Steuertrick für Partner und Kinder

Steuererklärung: Abzüge für Kinderbetreuung

Buchtipp zum Thema

So sparen Sie Steuern