Entsafter: Fast alle Geräte mit guten Leistungen

saldo 16/2012 vom

Saftpressen sind langsamer als Zentrifugen- Entsafter, dafür schonender. Das Philips-Gerät liefert am meisten Saft.

Das deutsche «ETM Testmagazin» hat 21 Entsafter auf Sicherheit, Funktionalität, Handhabung, Ausstattung und Lautstärke geprüft. Zentrifugen-Entsafter hobeln Obst und Gemüse mit einer Reibescheibe in kleine Stücke, die Zentrifugalkraft presst den Saft durch ein feines Sieb. Von den 17 Zentrifugen-Entsaftern waren zwei «sehr gut» und einer «befriedigend». Der Rest erzielte gute Noten.

Von den 4 Saftpressen waren eine «sehr gut» und drei «gut». Das Modell Green Star Elite ist sehr leise. Die höchste Saftausbeute erzielte Philips Robust. Auch das Cuisinart-Modell hat viel Kraft. Es eignet sich für harte Obst- und Gemüsesorten.


Diese «guten» Modelle gibt es in der Schweiz:


Saftpressen

  • Green Star Elite (Fr. 795.–)
  • Champion Entsafter (Fr. 490.–).


Zentrifugen-Entsafter

  • Philips Robust HR 1881/10 (Fr. 402.40)
  • Tefal Elea Duo (Fr. 129.–)
  • Cuisinart CJE-1000 E (Fr. 249.–)
  • Moulinex JU 650 G (Fr. 229.–)
  • Inventum SC 400 (Fr. 124.50)
  • Westfalia Laser 2000 Power Entsafter (Fr. 108.–)
  • Bartscher Top Juicer (Fr. 155.–).


saldo hat in der Ausgabe 1/12 elektrische Zitruspressen getestet. Test­sieger war das Modell Tefal Prepline.

Quelle: «ETM Testmagazin», Ausgabe 9/2012, http://etm-testmagazin.de.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Staubsauger: Nicht jeder saugt alles

Etiketten-Wirrwarr

Sparsam und komfortabel kühlen