Dreckschleudern am Himmel

K-Tipp 20/2017 vom

von

Fluggesellschaften kümmern sich kaum um den Klimaschutz. Das zeigt eine Untersuchung zum CO2-­Ausstoss bei den rund 200 grössten Airlines.

Klimaschutz: 89 Airlines flogen sauberer als die Swiss (Bild: ISTOCK)

Klimaschutz: 89 Airlines flogen sauberer als die Swiss (Bild: ISTOCK)

Der Befund der deutschen Klimaschutz­organisation Atmosfair ist klar. Die Erneuerung der Flugzeugflotten mit spar­sameren, modernen Maschinen geht bei weitem nicht schnell genug: «Nur eines von hundert Flug­zeugen weltweit gehört zur Klasse der hocheffizienten Maschinen.»

Laut dem Airline-Index 2017 von Atmosfair stieg der weltweite Ausstoss von Kohlendioxid (CO2) der grössten Fluggesellschaften im Vergleich zum Vorjahr um gut vier Prozent. Atmosfair-Geschäftsführer Dietrich Brockhagen kritisiert diese Entwicklung: Gemessen am Ziel, die Klimaerwärmung zu bremsen, sei der Luftverkehr überhaupt nicht auf Kurs.

Der Airline-Index erscheint seit 2011 jedes Jahr. Er basiert auf dem CO2-Ausstoss einer Flug­gesellschaft pro Kilometer und Passagier auf allen geflogenen Strecken. Ins­gesamt weist der Index die über 200 Airlines sieben ­Effizienzklassen zu. A bedeutet beste, G schlech­teste CO2-Effizienz. 

Keine einzige Airline in der Top-Klasse

In welcher Klasse eine Fluggesellschaft landet, hängt von der Anzahl ihrer ­Effizienzpunkte ab. Auf die höchstmöglichen 100 Punkte käme eine Airline dann, wenn sie ausschliesslich mit den sparsamsten Flugzeugen auf dem Markt unterwegs wäre. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Autoimporteure: Klimaschutz kommt unter die Räder

Nachgefasst: Bundesrat schont Dreckschleudern

Hundeflug zum halben Preis