Diese Mittel helfen gegen Schimmelpilz

K-Tipp Wohnen 01/2016 vom

von

Feuchtigkeit und Schimmel in Wohnräumen sind weit verbreitet. Pilzbefall auf kleinen ­Flächen kann man mit Anti-Schimmel-Mitteln bekämpfen. Ein Test von «K-Tipp Wohnen» zeigt: Nicht alle Sprays und Farben wirken gut.

Schimmel: Ein einziger Spray wirkte längerfristig (Bild: FOTOLIA/RF)

Schimmel: Ein einziger Spray wirkte längerfristig (Bild: FOTOLIA/RF)

Gemäss einer Statistik des Bundesamts für Gesundheit hat jeder vierte bis fünfte Haushalt ein Feuchtigkeitsproblem. Treffen Schimmelsporen aus der Luft auf feuchte Stellen, können die Pilze wachsen. 



Eine geringe Anzahl Schimmelsporen in der Luft ist für gesunde Menschen kein Problem. In vielen Fällen stört der Pilz nur optisch. Bei stärkerem Schimmelbefall können die Sporen aber Augen, Atemwege und Haut reizen. Im schlimmsten Fall s [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp Wohnen und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp Wohnen und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Regelmässig lüften hilft gegen Schimmel

Glasreiniger: «Potz» hängt die Konkurrenz ab

Leser Fragen - K-Tipp antwortet: Wie werde ich die Flecken in der Duschwanne los?