Dies & Das: Led-Lampen

Haus & Garten 04/2014 vom

LED-Lampen: Das bedeuten die Symbole

Lumen ist das Mass für die Lichtmenge (Lichtaus­beute) von LED-Lampen. Im Vergleich zu den Watt-Zahlen normaler Glühbirnen bedeutet dies:

  • 25 Watt: 180 bis 200 Lumen
  • 40 Watt: 350 bis 390 Lumen
  • 60 Watt: 590 bis 650 Lumen
  • 75 Watt: 800 bis 890 Lumen
  • 100 Watt: 1150 bis 1270 Lumen

Lebensdauer: Dieses Symbol zeigt die – gemäss Her­steller –  zu erwartende Brenndauer in Stunden.

Startzeit: So lange dauert es, bis die Lampe die maximale Leuchtkraft erzeugt.

Farbwiedergabe: Der Ra-Wert oder CRI (Colour-Rendering-Index) zeigt an, wie gut eine Lampe Farben wiedergibt. Die Skala reicht bis 100. Für optimal beleuchtete Kunstwerke sollte der Wert über 90 liegen. Als noch gut gelten 80.

Dimmbarkeit: Die Helligkeit lässt sich stufenlos einstellen. Nur: Nicht jeder Dimmer funk­tioniert mit jeder LED-Leuchte. 

Schaltfestigkeit: LED-Lampen sind sehr stabil. Die Anzahl der deklarierten Schaltungen sollten sie problemlos überstehen.

Kälteeignung: Am Symbol ­erkennt man, für welchen ­Temperaturbereich die Leuchte konzipiert ist. Produkte für den Aussenbereich dürfen bei Minus­temperaturen nicht schwächeln.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

So bringen Sie Licht  ins Preisdickicht

Weitere Tests: LED-Lampen

Räume im besten Licht