Diabetes: Das hilft bei Potenzproblemen

saldo 05/2015 vom

von

Männer mit Diabetes Typ 2 haben häufig Erektions­pro­bleme: Laut einer Mit­teilung der deutschen Diabetesgesellschaft ist jeder zweite Patient betroffen.

Je besser die Patienten ihren Zuckerspiegel im Griff hätten, desto weniger Probleme hätten sie mit der Potenz. Die Fachleute raten deshalb den Betroffenen, sich mehr zu bewegen, gesund zu essen und abzunehmen. Zudem sollten sie aufs Rauchen und auf übermässigen Alkoholgenuss verzichten. 

Auch sollten die Männer zusammen mit ihrem Arzt versuchen, den Zuckerspiegel mit Medikamenten besser in den Griff zu ­bekommen. Auf Dauer könne zu hoher Zucker die Blutgefässe schädigen und so die Erektionsprobleme verschlimmern.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

«Ich erwachte auf der Intensivstation»

Neue Messgeräte für Blutzucker sind oft unnötig

Hans Eigenmann, 62, hat Diabetes: «Manchmal gönne ich mir ein Stück Torte»