Buch: Eine Anleitung zur «digitalen Selbstverteidigung»

saldo 18/2017 vom

von

Nicht nur kriminelle Hacker und Unternehmen, auch staatliche Stellen bespitzeln Computernutzer. Der deutsche Informatiker und Softwareentwickler Jens Glutsch zeigt in seinem Buch, wie man sich gegen die Datensammler digital «selbstverteidigt». Zum Beispiel helfen Zusatzprogramme wie «Cookie Controller» oder «uBlock Origin», den Internetbrowser Firefox sicherer zu machen. So kann  niemand mehr zurückverfolgen, auf welchen Seiten man gesurft hat. Und «Little Foggy» oder «Trackmenot» verschleiern die eigenen Suchabfragen. Das Buch glänzt mit vielen nützlichen Tipps. Es ist ­unterhaltsam und auch für Leser ohne technisches ­Hintergrundwissen gut verständlich.

Jens Glutsch, «ZEN oder die Kunst, seine Privatsphäre zu schützen», 

Books on Demand, 173 Seiten, ca. Fr. 20.– , E-Book ca. Fr. 11.– 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Reiseführer: Blitzschnell zu den wichtigsten Infos

Bücher: Gefährliche Sucht Internet