Arzneimittel für 500 Millionen Franken landen im Abfall

saldo 12/2018 vom

von

Hersteller setzen das Ablaufdatum ihrer Präparate früher an als nötig. Folge: Jedes Jahr werden ­tonnenweise Medikamente weggeworfen – obwohl sie noch voll wirksam sind.

Weggeworfen: Jährlich Tonnen von brauchbaren Medikamenten vernichtet (Bild: KEYSTONE)

Weggeworfen: Jährlich Tonnen von brauchbaren Medikamenten vernichtet (Bild: KEYSTONE)

Das Schmerzmittel Paracetamol kann man auch zwei Jahre nach dem aufgedruckten Ablaufdatum schlucken – es wirkt immer noch gleich gut. Das zeigt eine 2006 veröffentlichte Studie der US-­Heilmittelbehörde «Food and Drug Administration». Auch das Anti-Allergie-Mittel Epipen ist laut einer im vergangenen Jahr veröffentlichten ­Studie von Forschern der Universität Kalifornien drei Jahre nach dem Ablaufdatum noch ausreichend wirksam.

Tamiflu: Haltbarkeitsfrist auf zehn Jahre verlängert

Das sind keine Einzelfälle. Die US-Heilmittelbehörde prüfte ab 1986 über 20 Jahre lang bei insgesamt 3005 Packungen von Medikamenten, ob sie nach dem Ablauf noch wirksam waren. Ergebnis: Von 122 Arzneimitteln behielten 88 Prozent ihre volle Wirksamkeit bis fünf Jahre nach ihrem ­Ablaufdatum. Darunter waren mehrere Antibiotika, das Schlafmittel Diphenhydramin, Jodtabletten, fentanylhaltige Schmerzmittel und Entzündungshemmer wie Naxopren.

Dass Medikamente viel länger ­haltbar sind, zeigt das Beispiel Tami­flu. Das Bundesamt für Gesundheit, die Armee und Kantone kauften im Jahr 2009 grosse Mengen des Grippemittels (saldo 13/2011). Sie wollten es gegen die Schweinegrippe ein­setzen. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Grippe-Impfung: Wett bewerb war ein Flop

Grippe-Impfung: Muss ich dafür etwas zahlen?

Roter Farbstoff in Pillen: Vorsicht vor Allergien

Aktuelles Heft

referendum

Schritt für Schritt zum richtigen Körpergewicht

Aktuelle Ratgeber

Schlüsselfundmarke

Aktuelle Tests

Unsere Handy-Apps

Testsieger saldo App

Testsieger für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung