Alternativen für lange Strecken

saldo 18/2017 vom

von

Beim Carsharing-Unternehmen Mobility werden längere Fahrten viel teurer. Günstiger fährt man künftig mit Autovermietern wie Hertz und Europcar.

Kurz wird günstiger», teilte Mobility seinen 132 000 Kunden mit. Tatsächlich werden mit der neuen Tarifstruktur Kurzfahrten ab dem 6. Dezember in der Regel etwas billiger. 



Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Gleichzeitig verteuert Mobility längere Auto­fahrten massiv. Beispiel: Ein Wochenendausflug mit einem Kombi und einer Fahrstrecke von 300 Kilometern kostet für Privatkunden zurzeit Fr. 236.80. Neu schlägt der Ausflug mit 345 Franken zu B [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Automiete: Jetzt auch stundenweise möglich – bereits ab 19 Franken

Hertz konkurrenziert Mobility

Vom Auto bis zum Spiel: Mieten ist oft günstiger