Als Kinder bedienten wir uns der ­englischen Sprache, ohne es zu merken. Wir gingen nach draussen, und wer kein Indianer war, der war ein «Coboi». Wir dachten, wir sprächen berndeutsch. Wenn wir Fussball spielten, dann gab es manchmal einen «Gorner», seltener einen «Penouti». Und noch heute nehme ich hin und wieder den «Böss», obwohl ich inzwischen weiss, dass man ihn anders ausspricht.

Damit ist klar: Ich gehöre ein...